Bearbeitung der Wirklichkeit

Buch: Naughty Fantasies Erstellt

Kapitel Vierzehn: Naughty „Willkommen zu Hause“

Durch mypenname3000

Copyright 2018

Hinweis: durch die WRC264 für das beta Lesen.

Linda Davies

Ich hatte so viele Fragen. Es war so seltsam zu wissen, dass ich lebte ein anderes Leben. Steve wusste es und ich hatte't. Ich blickte ihn an, als wir Links hinter der nackten Frau. Wir hatten sex in der öffentlichkeit, und niemand kümmerte, weil er bearbeitete Realität.

Die macht mein Mann.

Eine seltsame, dizzy Herrschaft durchlief mich ein Schauer. Mein Mann hatte all diese macht. Ich Biss mir auf die Unterlippe als ich darüber nachdachte, diese Veränderung in unser Leben. Ich war eine andere Frau da an ihm. Ich schaute zu Steve, als überquerten wir die Fußgängerbrücke in Richtung der garage. Geräusche hallten.

„haben Sie Fragen,“ sagte er. Er schluckte. „Sind Sie verrückt lernen, von dem ich Sie verändert?“

“ich don't wissen, wie kann ich Sauer sein,“ sagte ich. „ich meine… ich'm glücklich. Ich hatte ein tolles Wochenende mit Marissa und Evaline. Ich war begeistert zu hören, dass Sie hatten sex mit unseren Töchtern.“ ich schauderte. Es war etwas, das der rest der Welt dachte, war falsch, genau wie meine Eltern dachten, dass es falsch war für mich Bisexuell. Sie hatte so vergiftet mich gegen meine Sexualität, wenn ich jung war, dass ich fast verdrängt mich. Aber auf dem college, fand ich den Mut zu sagen, Steve die Wahrheit.

Weil Steve hatte mich verändert, gerade genug, so dass ich würde.

“ich don't denken Sie daran, diese andere version von mir,“ sagte ich. „ich kann't sogar verstehen, warum ich verrückt sein. Auch zu wissen, dass Sie sex hatten, mit unseren Töchtern, ich kann't werden wütend, weil… Es's etwas, was ich wollte. Es fühlt sich natürlicher zu mir.“

Er nickte. Wir erreichten unser Auto. Er öffnete es mit seinem Schlüsselbund Fernbedienung. Der Rumpf knallte öffnen. Er warf meine Koffer und Tasche tragen auf in es als ich brütete über etwas. Er bearbeitet mich, also muss er auch bearbeitet haben unsere Töchter.

Wussten Sie, dass die Dinge ändern?

Ich dachte, die Frage. Der rest der Welt denken, dass es's falsch für einen Mann, um sex mit seinen Töchtern. Ich habe't, aber er'd auch hat mich verändert. Ich schaute Sie mir aus einer rationalen Sicht. Was hat das zu bedeuten?

„So… habt Ihr unsere Töchter in Ihre Schlampen?“ fragte ich ihn, nachdem wir rutschte ins Auto.

Er zog seinen Sicherheitsgurt ein und sagte, „ich gab Ihnen den Mut, ehrlich zu sein über Ihre Gefühle für mich. Sie hatten beide erdrückt mich.“

„Oh,“ sagte ich. Ich lächelte. „Nun, Sam war schon immer ein daddy's Mädchen.“

„Ja, ein Wildfang. Sie hasste Röcke tragen. Trug immer Hosen.“

Ich blinzelte Sie an, dass. Ich couldn't stellen Sie sich Sam Hosen tragen, wenn Sie didn't zu haben. Sie würde nur zu spielen, um im Wald arbeiten oder in der garage mit meinem Mann, aber andere Male, Sie wollte girly Röcke, Niedlich Aussehen.

„Und Becky? War Sie auch anders?“

„Nein, nicht wirklich. Ich änderte Sam wollte Röcke tragen, weil Sie zwei verwendet, um zu kämpfen über all die Zeit.“

„Gut, Mädchen sollten Röcke tragen, und schauen, feminin,“ sagte ich dann und runzelte die Stirn. „Wir verwendet, um zu kämpfen über es?“

„Und Sie werden paranoid, dass Becky war ein Schrank Lesbisch.“

„Was?“ keuchte ich. „ich würde glücklich sein, wenn Sie Lesbisch ist.“

„Sie waren so deprimiert über Ihre eigene Lust für Frauen Sie hatten Angst, Becky würde nach unten gehen diesen Weg.“ Er sagte es so ruhig, sprechen über diese andere version von mir, konnte ich't sogar vorstellen. „Sie waren gespickt mit Schuld daran.“

Ich Biss mir auf die Lippe. „Also… ich denke, ich kann't werden wütend, weil es klingt wie die Dinge sind besser. Ich'm glücklich. Die Mädchen sind glücklich. Ich don't sogar daran, wenn Sie gefickt einer Ihrer Schüler, weil…“

„Wir've gewesen, teilen die Frauen seit Jahren, ich denke,“ sagte Steve. „ich've beobachtet ein paar unserer Begegnungen auf der app. Erlebt, aber unsere Leben sind so Verschieden von dem, was ich mich erinnere. So hoffe ich, Sie'll haben Sie Geduld mit mir, wenn ich Dinge sage, die keinen Sinn machen für Sie.“

„natürlich“, sagte ich. „Also,… was kommt als Nächstes? Was machst du mit deinem anderen Wunsch?“

„ich'm gehen, um unsere Stadt besser. Für die Obdachlosen und andere,“ sagte er mir.

Ich lächelte ihn an. „Oh, das klingt wie eine gute Idee. Da Sie've been perving mit unseren Töchtern das ganze Wochenende.“

„Und Sie waren't perving alle am Wochenende in Las Vegas?“ fragte ich. „Sie Mädchen waren frech zu den strip-club.“

Ich lachte.

Ich erzählte ihm alles über mein Wochenende auf der Fahrt nach Hause. Der Verkehr war schlimm, als wir unseren Weg auf der east side, vorbei südlich von Lake Washington und arbeiten uns bis zu unserer kleinen Stadt von Rainier. Es war eine Menge Spaß, ihm zu sagen, über mein Wochenende. Ich es immer Tat, wenn ich wieder von meinen Reisen zu sehen Marissa.

Ich denke, die alten ich habe nie diese Reisen. Einfach nur unterdrückt alle meine Wünsche für die Frauen. Es Klang völlig langweilig. Ich war miserabel. Kein Wunder, dass er mich verändert. Ich meine, es war wahrscheinlich zu stillen seine eigene perverse Lust, aber ich didn't Sorge darüber.

Ich hatte meine eigenen perversen Wünsche. Es war wunderbar, wir konnten offen über Sie. Ich war mir sicher, Gott war't zufrieden mit uns, aber Er würde uns verzeihen. Er hatte sehr viel Mitgefühl, daß er uns fehlerhafte Menschen und…

„Also, wie hast du diese macht?“ ich fragte ihn, wie wir näherte sich unserem Haus.

„Ein Engel kam zu mir“, sagte er. “, Sagte der allerhöchste gab mir diese Kraft. Um zu sehen, was ich tun würde, mit ihm.“

„So ist es's eine gute Sache, die Sie're zu helfen, die Stadt“, sagte ich.

Er schnaubte. „Anael widersprechen würde.“

„Anael… Ist, dass der Engel?“

Mein Mann nickte, mit einem Seitenblick auf mich. Er hatte ein lächeln spielt auf seinen Lippen. Er war ein schöner Mann mit dunklen, braunen Haare nach hinten gekämmt, seine Augen, diese warmen Braun. Ich tätschelte sein Bein, froh darüber, er hatte diese macht.

„Nun, ich'll helfen Sie diese macht einsetzen.“

„Danke“, sagte er und tätschelte meine hand.

„man kann Sie benutzen Ihre Kräfte, um eine bessere Stadt, ein besseres Washington State!“ Ein schaudern lief durch mich. „Eine bessere US“

„Nur drei Menschen pro Tag,“ sagte mein Mann.

Einen schwindelerregenden Nervenkitzel durch mich liefen. Ich musste darüber nachdenken, wie Sie ihm helfen können. Was könnten wir tun mit der macht. Ich liebte charity-Arbeit, und ich war froh, dass er wollte, um Obdachlosen zu helfen. Ich arbeitete als freiwillige Krankenschwester an der Rainier Free Clinic.

Dann zog er in unsere Einfahrt. Ich war gespannt zu sehen, unsere Töchter. Sie waren beide Frauen. Sam war eine SMS die mich das ganze Wochenende. Sie war eifrig für mich, nach Hause zu kommen. Sie war definitiv bi wie ich. Becky, auf der anderen Seite, könnte nur sein, die Art von Mädchen, das versuchte sich in lesbische Liebe, bitte die Männer in Ihrem Leben.

Ich stieg aus dem Wagen, als Steve holte meinen Koffer. Es waren definitiv Vergünstigungen zu Liebe zu einem Mann. Marissa, oder eine andere Frau, würde't tragen meine Koffer für mich. Ich lächelte Steve, begierig, ihm eine leckere Belohnung. Etwas, heiß und Wild.

„Danke“ sagte ich und lächelte ihn an. Einige Frauen erwarten Männer, um Ihnen zu dienen, Türen zu öffnen und zu tun, die schweres heben und machen das große Geld, aber Sie hat't denken, bis es Ihnen danken. Zu schätzen wissen, was Ihre Männer getan haben.

Steve grinste mich an. Es war ein burschikoses Aussehen, stolz, dass er tragen konnte und mein Gepäck mit Leichtigkeit. Ich zog den Schlüssel aus meiner Handtasche. Sie klingelten, als ich durchsuchte alle auf dem ring für das Haus's, Wenn ich es gefunden habe, öffnete ich die Tür.

– Und grinste.

Meine Töchter warteten auf uns beide in Negligés. Becky hatte ein hellblaues Nachthemd hingen, dass off Ihre großen Brüste. Das Tuch schwang hinunter zu den Oberschenkeln bedeckte gerade Ihre Muschi. Meine geile Tochter geerbt hatte, meine Brüste, Ihre Brustwarzen Stossen hart am Nachthemd's Stoff. Ihre Brillen blitzten, Ihre grünen Augen glühend. Sie trug Ihr rotblondes Haar lose statt in einem Zopf. Es fiel über Ihr Gesicht, verwandeln Sie sich in ein sexy Luder.

Dann Sam, trägt einen lila Negligé, das umarmte Ihren zierlichen Körper, stolzierte auf mich zu. Ihre kurzen, roten Haaren, schwankte über Ihr Gesicht. Sie hatte den geschmeidigen Beinen. Ich couldn't stellen Sie sich Ihre Hosen tragen die ganze Zeit. Die Beine waren zu schön, um nicht gezeigt zu werden off von sexy Röcke und in skimpy nighties.

Sam's Armen ging um meinen Hals. Ihr Mund klebte an mir. Es war so heiß, endlich küssen Sie meine Tochter. Genießen Sie die inzestuöse Geschmack Ihrer Lippen auf meinen Mund. Ihre Zunge Schub vorbei an meinen Lippen und wirbelte in meinem Mund, stimuliert mich. Ich stöhnte auf, meine Hände umklammerten Ihren Arsch, Tastend Ihr und zog Sie fest an mich.

Mein Herz hämmerte und meine pussy ging geschmolzen, in einem Augenblick.

Sam brach den Kuss, Ihre grünen Augen glühend. „Willkommen zu Hause, Mama!“

„Mmm, was für ein leckeres willkommen“, sagte ich, meine Hände quetschen Ihre enge tush durch Ihre satin-negligee. „Sie're suchen nette. Sehen einfach zum Anbeißen aus.“

„ach, Sie wollen zu Essen mich, Mami?“, fragte Sie, wölbte eine Augenbraue.

Ich nickte.

„natürlich“, sagte ich. „Gonna lecken Sie alle auf, du freche Luder.“

Dann Becky war bei uns, meine geile Tochter kuscheln in meine andere Seite. Sie knabberte an meinem Ohr. Ich zitterte, als Sie leckte mein Ohrläppchen. Meine Zehen gelockt. Hitze Riss aus meiner pussy. Becky fühlte sich so… zuversichtlich. So Fett wie Sie angeknabbert. Ihre Schüchternheit schien verschwunden zu sein von Ihr.

Ich schob meinen arm um Sie herum, packte Ihren Hintern, die Beine. Sie war ein wenig fülliger als Sam, ein wenig kurviger. Ich hielt meine zwanzig Jahre alt und achtzehn Jahre alten Töchtern in der Nähe von mir. Sie waren einfach nur köstlich zu fühlen, gegen mich.

„Also“ sagte ich und grinste Sie an. „Wir're gehen, um Spaß zu haben, sind't wir?“

„Willkommen zu Hause, Mama!“ Becky grinste. „Das's das, was wir tun! Es's erstaunlich sein!“

Sie beide, kuschelte sich an mich und knabberte an der Skipiste meinem Hals. Ich fühlte mich wie eine freche, perv, eine böse MILF genießen wie heiratsfähigen, Jungen Fleisch. Ich blickte auf meinen Mann und er hatte ein lächeln auf seinem Gesicht, eine riesige Ausbuchtung in seiner Hose.

Dann meine Töchter waren, brechen Weg von mir. Sie ergriff meine Hände und zog mich quer durch das Wohnzimmer. Ihre Augen glühten, Sam-fast Prellen im Ort, Becky's Titten Wiegen, Rascheln, gegen Ihre hellblauen Negligé.

„Wir're tun so schlimme Sachen zu dir, Mama“, sagte Sam. Sie leckte Ihre Lippen. „Becky und ich haben geübt, auf einander.“

Becky's Wangen brannten hell. „Wir haben, Mama. Ich hoffe, dass Sie'll genießen Sie es.“

„Warum auch't ich genieße es?“ fragte ich, wölbte eine Augenbraue bei meiner Tochter's. „Wir're going to get wild, richtig?“

Meine Tochter's beide nickten, Sam drückte meine hand.

Sie führte mich die Treppe hinauf und den Flur hinunter zu meinem Zimmer. Wir übergeben James's Zimmer, seine Tür geschlossen und versiegelt. Ich fühlte mich ein wenig schlecht, dass er wasn't Eintritt, in der Spaß, aber er hatte diese seltsamen Anime-Mädchen, dass er irgendwie zum Leben erweckt und…

Ich blinzelte. Mein Mann muss ihn haben ein paar freundinnen. Was für ein liebevoller Vater. Er wollte, dass seine Kinder glücklich sind. Die Tür öffnete sich und James spähte. Er war seinem Vater aber die jüngeren, gut aussehend und süß in der gleichen Zeit.

„Hey, Mama“, sagte er. „ich sehe, Sie're Beitritt zum Spaß dort.“

„ich bin“, sagte ich. „Hi Mädels!“

„Hi, Mrs. Davies!“ Orihime genannt. „Haben Sie Spaß! Wir'll halten Sie James aus Ihrem Haar!“

Mein Sohn's Wangen wurde rot. Dann Schloss er seine Tür. Ich kicherte, als meine Tochter's gehalten zieht mich weiter den Flur hinunter. Sie zog mich in das Schlafzimmer, mein Herz raste. Dann Ihre Hände Griffen meine Kleidung.

Steve folgte uns, rutscht mein Koffer in den Schrank, wie meine Mädels hatten mich herum zu Spinnen. Ihre Hände waren abstreifen meiner Kleidung. Meine Bluse fiel zu Boden, bevor ich es wusste. Meine Titten, die draußen waren, die Hände drückte Sie. Sam vergrub Ihr Gesicht zwischen Ihnen, Quietschen in der Freude für einen moment. Dann meine zwei Töchter waren schleppen auf meinem Rock. Sie Riss meinen Rock nach unten meine Waden, meine Muschi zu Pressen.

Sie schob mich nach unten auf dem Bett, Sam ergriff den Bund meines Slips. Sie Riss Sie herunter und warf Sie auf den Boden. Steve beobachtete, Strippen nackt selbst, wenn unsere Töchter haben mich nackt. Becky bereits tastete meine nackten Brüste, Ihre Finger Graben sich in meine pillowy Fleisch.

„Deine Brüste sind einfach so unglaublich, Mama!“, stöhnte Becky. Sie knetete meine Titten. Sie massiert Sie, mich zu necken. Ich stöhnte und wälzte sich auf dem Bett. Mein Herz hämmerte in meiner Brust. „Sie're so schön.“

Ich schob meine hand unter Ihr negligee, streichelte Ihren flachen Bauch. Ihre Haut war so glatt. Sie wimmerte, als meine hand fand Ihre Brust. Ich Knete Ihre weichen Titten. Hers waren fester als ich, aber immer noch so lecker pillowy. Ich knetete Ihre Titten.

„Mmm, Sie're-Titten sind auch schön,“ sagte ich.

„Mom“, schwärmte Becky, solche Freude in meine älteste Tochter's Augen.

Dann Sie lehnte Ihren Kopf nach unten, Ihr rotblondes sperren verschütten über meine Brüste und saugte an meiner Brustwarze. Ich schnappte nach Luft, als Sie verschlang meine dunkelroten Nippel. Sie versiegelten Ihre Lippen um meine nub. Sie saugte und liebte es. Ihre Wangen ausgehöhlt. Kribbelt Schuss rechts unten zu meiner Muschi. Meine Zehen gelockt. Ich wimmerte auf die Freude, die Sie gab mir.

„Sie haben große Brüste“, sagte Sam. Sie legte Ihre eigenen, kleinen Titten durch Ihr lila-negligee, als Sie verlagerte das Bett. „Mir sind so klein.“

„ich habe das Gefühl, dein Vater mag Sie klein,“ sagte ich, was Steve mit einem grinsen. Die perverse beobachtete uns, nackt, sein Körper war auf der Suche fit und stark. Er lief und Sie sagen könnte. „Er's eine perv lüstern nach all den nubile, junge Studentinnen, die er lehrt.“

„Mmm, ja, er's Spaß mit Kyleigh“, sagte Sam einen moment, bevor Sie beugte sich hinunter und saugte an meinem anderen Nippel.

Ich keuchte, als meine Töchter geliebt, meine Brüste. Ihre Hände streichelten meinen Bauch, und mich zu necken. Ihr Mund fühlte sich so unglaublich auf mich. Es war wunderbar, meine Töchter Krankenpflege wieder von mir. Beide gestillt anders. Sam hatte Hunger. Sie würden saugen so hart, zieht meine Brustwarze in Ihren Mund. Dann ist mein Vorsprung herausgesprungen. Sie würde dann angreifen, es wieder und wieder. Becky war sanft, wenig nervt. Ihre Lippen waren gummiartig. Sie knabberte an meinem Nippel. Freude durchzuckte mich.

Ich Wand sich auf dem Bett stöhnend und keuchend. Meine Hüften wackelte. Meine Muschi verkrampfte. Ich rieb meine Schenkel zusammen, ist meine Muschi immer heißer und heißer. Ihre Finger tanzten über meinen Bauch, putzen sich gegenseitig, streichelt mich. Sie bewegten sich tiefer und tiefer.

Sam's grüne Augen schossen zu starren auf meine. Sie schob Ihre hand zwischen meine Beine, Schröpfen, meine Muschi und das drücken meine bush in meine tropfende Lippen. Freude tingled durch mich, als Sie streichelte mich. Ihre Finger tanzten up-und down-meine snatch, mich zu necken. Ich keuchte, als Ihre Ziffern tauchte in mein entreißen. Sie rutschte hoch und liebkoste mich, streichelte mich.

„Unsere Töchter sind driving me wild, Steve,“ ich stöhnte auf. „Sie genießen die show.“

„Mmm, ich bin“, sagte mein Mann, seinen Schwanz reiben.

Sam Schub ein paar Finger in meine Möse. Sie füllten mich. Meine snatch geballt diesen Ziffern. Mein Körper zitterte. Meine großen Brüste gewackelt wie Sie mich liebte. Sowohl meine Nippel schmerzten. Sam saugte aus Leibeskräften, mich zu lieben. Becky's hand fand meine Brust, kneten Sie, als Sie liebte meinen nub.

Meine Muschi wuchs heißer und heißer. Ich Wand mich, als Sam arbeitete diesen zarten Fingern in und aus mir heraus. Es war unglaublich zu fühlen, Sie wieder in meiner Muschi. Sie wirbelten bis meine Muschi. Freude plätscherte aus mir heraus. Meine Augen flatterten. Sterne tanzten über die Decke.

„Du Mädchen…“ ich stöhnte auf. „Oh, ja, Sie Mädchen sind, fahren mich wild. Ich'm going to cum! Das ist so heiß!“

„Inzest ist erstaunlich,“ sagte Steve, seine Stimme kehlig.

„ja!“ ich stöhnte in-Vereinbarung.

Ich war gegenüber meinen Orgasmus. Diese köstlichen Finger stürzte in und aus mir, mich zu necken. Mein Kopf hin und her geworfen. Meine Beine zuckten. Die heels an meinen Füßen gerieben in die Bettdecke. Von meinem Saft sickerte aus meine Muschi rinnt auf mein Hinterteil zu genießen in der Decke. Das Bett knarrte als ich spasmed.

Sie waren so frech. Ich packte beide Ihre ärsche, drückte Sie durch Ihre Negligés. Becky drückte Ihre weichen Brüste auf meiner Seite, Ihre Nippel hart durch die Seide Nachthemd. Sie knabberte an meinem nub dann saugte mit mehr Leidenschaft, Ihre Finger Graben sich in meine Brust.

Die saugen an meinen Nippeln gedreht Vergnügen nach unten zu meiner Muschi. Die inzestuöse Spannung des wundersamen Hitze wogenden durch mich nur machte mich schaudern. Meine Augen flatterten. Meine Noppen hatte nie das Gefühl, empfindlicher. Ich war so in der Nähe explodiert.

„Sam! Becky!“ ich stöhnte, Sam's Finger stoßen tief in meine Möse. Die Ferse der hand massiert meine Klitoris.

„Cum für Sie!“ sagte mein Mann, streichelte seinen Schwanz, seine braunen Augen hungrig. „Cum für unsere Töchter!“

„ja!“ ich stöhnte auf, meine Muschi Pressen nach unten auf meine Tochter's stechenden Finger.

Meine Brustwarzen schmerzten. Pulsierte. Die Erregung strömte durch mich. Diese wilden Wärme stürzte durch meinen Körper. Mein Kopf von Seite zu Seite geworfen als die Glückseligkeit plätscherte durch meinen Körper. Meine Möse in wilden Zuckungen und spasmed. Die Hitze platzen durch mich. Diese inzestuöse blaze in Brand gesetzt, jeden Nerv in meinem Körper.

„Oh, mein Gott, ja!“ ich heulte, meine Nippel Schmerzen in Ihre hungrigen Mäuler.

Sie genährt mit solcher Leidenschaft. Das hat eine solche Behandlung auf dem zuckende Seligkeit durch meine zu entreißen. Ich drückte meine Tochter's sterze, drücken Sie Sie fest an meinen Körper. Ich fühlte mich so nahe an Sie. Diese wundersame Freude verschüttet durch mich.

„ich Liebe dich!“ ich stöhnte auf. „Sie're meine beiden wunderbaren Töchter! Sie're beide fantastisch! Oh, ja, ich'm cumming hart!“

Sam's Mund tauchte aus meinen Nippeln, sodass meine Titten Beben. „Oh, Sie sind spasming über meine Finger und nur einweichen mir!“

„ja, Sie ist“, keuchte Steve. Er starrte mit einem solchen hunger an unsere Töchter. Ich war froh, zu teilen diese mit ihm. Diese Leidenschaft.

Sam Riss die Finger aus meiner pussy als mein Orgasmus erreichte. Ihre Ziffern, die getränkt wurden in meine Säfte glitzernde. Meine würzigen Moschus erfüllte die Luft, als Sie brachte Ihre Finger oben in Richtung Becky. Mein ältester steckte Ihren Mund von meinem nub, leckte Ihre Lippen, dann versank Ihre Schwester's Finger.

Sie saugte an Ihnen, wie Sie einen mini-Schwanz, bewegte Sie Ihren Kopf, arbeiten diese Lippen oben und unten die Ziffern. Sam grinste, Schießen mir einen bösen Blick zu. „Sie's tanzen, wie Ihre Zunge um meinen Finger. Es's so ein böses Ding, zu fühlen.“

„ich Wette, es ist,“ sagte ich, drückte meine Töchter. „Nun, deren Muschi sollte ich lecken zuerst.“

„Mir!“ Sam kreischte in voller Aufregung. Die geben nur ein junges Mädchen aufbringen konnte. „ich nenne dibs, Becky!“

Sie warf sich auf den Kopf des Bettes, lehnte sich gegen ihn, Ihre Beine weit gespreizt. Sie war't trage keine Höschen, Ihr negligee gebündelt um Ihre Taille. Ihre rasierte Muschi war auf dem display. Sie'd war sexting mich das gesamte Wochenende, senden Sie mir Aufnahmen, die schöne Pussy tropft mit meinem Mann's cum.

Becky schüttelte den Kopf. „Sie's wie eine göre.“

„ich weiß“, sagte ich. „Gerade verwöhnt.“

„Sie“, sagte Steve.

Ich rollte auf meinen Händen und Knien, das Gefühl, mein Mann's Augen auf meinen Arsch. Ich habe ihm zu danken. Eine böse Idee tauchte in meinem Kopf, wie ich eingebettet zwischen Sam's Oberschenkel. Mein achtzehn-Jahr-alten Tochter starrte auf mich herab mit solch einem bösen funkeln in Ihre grünen Augen.

„ja, ja, Essen meine Muschi, Mama!“, sagte Sie. „Daddy tut es! Er's gut!“

„ich habe ihn gelehrt, wie…“ Meine Worte verstummt. Hatte ich lehrte das, Steve? Haben die anderen mir, dem einen, der lief von Ihr Bisexuell Lust, überhaupt wusste, was eine gute pussy Essen war?

„Mama?“, fragte Sam. „Sie haben alle durchgeknallten. Achtung! Meine Muschi braucht Essen!“

„So ein fratz,“ sagte ich. „ich sollte etwas Essen gehen Becky!“

Ihre Augen weiteten sich. „Nein, Nein, bitte don't! Ich'm sorry, Mama! Sie waren't loopy! Sie're schön und sexy und ich möchte, dass du mich isst so schlecht!“

Ich atmete Ihren herben Moschus. Ein heilloser Aufregung lief durch mich. Ich war über Essen, mein kleines Mädchen aus. Das war so falsch. Ich war Ihre Mutter. Ich gab Geburt zu Ihr. Ich stöhnte, Tieferlegung mit meinen Lippen näher und näher zu Ihr, und…

Beinahe hätte ich vergessen, mein Mann's Belohnung.

„Becky, komm Essen meine pussy,“ sagte ich.

„Sicher, Mama“, sagte Becky.

„Und Steve, Honig, schieben Sie Ihren Schwanz in unsere Tochter's Fotze. Holen Sie sich alle nett und lubed für meinen Arsch! Sie verdienen einen Leckerbissen für sein solch ein großer Mann, und lasse mich mein kleines Mädchen Wochenende.“

„Verdammt“, Steve stöhnte. Es machte mich Frage mich, ob er war nur begeistert von meinem Geschenk oder mit der neuen mich. Hat der alte mich an ihm anal? Was müssen unsere sex-Leben hatte? Es war wohl der langweiligste, Vanille Sache der Welt.

„Mama!“ Sam stöhnte. „ich'm versuchen, nicht eine göre, aber ich'm so feucht, es tut weh! Ich habe, wie blau Eierstöcke oder so!!!“

„Entschuldigung“, sagte ich.

Ich liebkoste mein Gesicht in meine Tochter's pussy. Ich rieb gegen Ihre rasierte Fleisch. Ich stöhnte bei dem Gefühl von Ihr um mich herum. Diese wunderbare Freude. Meine Zunge schnippte aus, streichelt Ihre heißen Falten. Ihr Körper schüttelte sich. Laut brach von Ihren Lippen. Sie ballte Ihre Muschi und streckte Sie wieder. Ihre Titten Schub aus, bevor Sie in Ihr Nachthemd, zwei kleine Zapfen Jugendlicher Perfektion. Ich sammelte Ihren herben Saft.

Schwelgte in der inzestuösen Freuden meiner Tochter.

Becky rutschte zwischen meine Oberschenkel. Sie packte meinen Hintern und zog mich nach unten zu Ihrem Mund. Ich stöhnte, als ich sesshaft auf Ihr. Ihre Zunge schnippte aus, streichelte mich. Sie schossen durch meine Falten, mich zu necken. Ich wimmerte in Sam's pussy, flattern meine Zunge über Ihre heißen Blütenblätter.

Das Bett knarrte. Dann Becky stöhnte in meinen entreißen. Ich sah meinen Mann durchdringend Ihr Abgleiten in die meine Tochter's pussy. Meine Fotze verkrampft. Hitze schoss durch mich hindurch. Diese böse Leidenschaft schlagen in meinem Herzen. Es thudded über mir hörte ich die schlechten sounds von seinem Schwanz stürzen in Ihr.

„Oh, ja, Papa, fick Becky's Fotze!“, stöhnte Sam, Ihre Hand Griff nach meinem Haar. Ihre Augen flatterten. „Holen Sie sich bereit zu ficken Mutter's ass während Sie isst mich! Sie's so gut. Ooh, Sie's noch so viel üben.“

„ich haben!“ ich schnurrte, loving my life. Alle Frauen, die ich'd schon mit.

Becky wimmerte in meine Fotze. Ihre Zunge fühlte sich gut an. Sie war eifrig, aber ein wenig steif. Ihr Schläge ein wenig zögerlich. Sie könne mehr Vertrauen in Ihre Muschi lecken, aber Sie war immer noch streicheln alle die perfekten Orte, in mir. Sie machte mich zittern und Stöhnen. Ich stöhnte, meine Augen flattern als ich überrundet durch den Sam's Falten.

Mein Mann schnappte sich meine linke po-Backe und zog es zur Seite. Er drückte seinen Schwanz mit zuversicht auf meinen Schließmuskel. Wie er wusste, ich konnte einen guten Arsch-ficken. Vielleicht sind die alten ich ließ ihn tun, anal. Ich liebte es in den Arsch.

Er drückte seinen Schwanz gegen meinen Schließmuskel. Meine anal ring gedehnt, bevor seine lubed Schwanz. Ich wimmerte in Sam's pussy, praktisch Schnorcheln in Ihrer herben, inzestuöse Fleisch. Ich stieß mit meiner Zunge tief in Ihr, wie mein Mann's Schwanz Drang in meine Eingeweide. Mein Mantel packte seinen Schwanz, wie er versank in mir. Ich wimmerte, meine Brustwarzen reiben gegen die Bettdecke.

Zur gleichen Zeit, Becky's Zunge tanzte über meine Falten. Sie neckte mich. Sie streichelte mich, als mein Mann die Talsohle in mein Arschloch. Seine Kugeln ruhte auf meinem taint. Er stöhnte auf, die Hände kehren auf meinem Körper zu greifen, meine-Titten. Sie waren voller zuversicht. Er wusste wie Sie zu spielen mit meinem Körper.

„Oh, ja, Daddy, fick Mama's Arschloch!“ Sam schnurrte, Ihre Finger vergraben sich in mein Haar, zieht mich eng an meine pussy. „Fick Ihren Arsch, während Sie den Osten nicht mit mir! Ich'm gehen, um Creme Ihr Gesicht!“

„Gut, kumquat“, er grunzte, als er zog sich zurück, sein Schwanz.

Ich stöhnte auf, als die Reibung verbrannt in mein Arschloch. Meine Eingeweide packte ihn. Ich drückte um ihn mit all meiner Leidenschaft, was ihm eine köstliche Reibung. Ich wollte ihn begraben zu sein bis zum Anschlag in mir. Diese wunderbare Glückseligkeit füllt mein Arschloch. Meine Augen flatterten. Es war genau so eine Behandlung zu gefickt in den Arsch von ihm, während unsere Tochter aß meine pussy.

Becky's Zunge wuchs surer. Dreister. Sie flatterte durch meine Falten, mich zu necken. Meine Säfte strömten aus mir heraus. Sie stöhnte, als Ihre Zunge streichelte meine Schamlippen, zu meinem Kitzler. Ich keuchte in Sam's pussy, mein inneres ballte sich um meinen Mann's stürzt dick.

„Verdammt, ja!“, knurrte Steve. „Oh,'s gut. Ihr Arschloch ist eng!“

„ich Wette, Sie ist!“, stöhnte Sam. „hart Ficken, Daddy! Cum in Mom's Arschloch. Let's alle Sperma zusammen!“

„Uh-huh,“ ich keuchte. Meine Hände ergriffen meine Tochter's tush als ich leckte Sie bis zu Ihrem clit. Ich saugte an Ihrer Knospe.

„Mama!“ Sie schnappte nach Luft, als meine Lippen versiegelt über Ihre kleine Knospe. Ihre herben Säfte füllte meinen Mund, als ich gestillt. „Oh, ja, Mama!“

„Ist Sie zu fahren Sie wild, Honig?“, fragte Steve, als er stürzte in mein Arschloch.“

„Uh-huh!“ Sam stöhnte. „Oh, Daddy, ich'm going to cum! Mama's das saugen an meiner Klit! Es's so hot!“

Becky's Mund sich bewegte, um meine clit. Sie sich an es, saugen. Ich stöhnte auf, meine Brüste Wiegen wie ich schauderte. Ich pflegte, mit hunger auf der einen Tochter's Knospe, während die andere in der Nähe mine. Es war so erstaunlich. Die inzestuöse Nervenkitzel von diesem moment durchströmte mich. Ich couldn't warten, um zu explodieren. Zu spüren, dass die Entrückung brandet durch meinen Körper.

Es würde erstaunlich sein. Ich würde Keuchen und Stöhnen. Mein Körper würde buck und schaudern. Wärme würde Woge heißer durch mich. Meine Augen flatterten. Meine Hüften wackelte von Seite zu Seite, als die Glückseligkeit gebaut und gebaut in mir. Es strömte durch mich, fahren Sie mich zu meinem klimatischen explosion. Mein Mann's Schwanz hämmerte mein Arschloch nur gefüttert, meine Freude.

Dass die harten, dicken Schwanz aufgespießt heiß in meinem Darm wieder und wieder. Ich packte ihn mit hunger. Ich stöhnte auf, um Sam's clit, wie er stürzte in meine Tiefe. Seine Bälle thwacked über und über in meinem verderben, als er Knete meine Titten, kneten Sie, als er schnaubte.

Sam quietschte, „Mama!“

Heiße Säfte getaucht über meine Lippen. Ich ließ meine Tochter's clit Runde um Runde bis die Säfte laufen aus Ihr Höhepunkt Muschi. Ich habe meine Tochter Orgasmus. Ich gab Ihr eine inzestuöse bliss zum ersten mal in unser beider Leben. Es war unglaublich.

Meine Klit pulsierte in Becky's hungrigen Mund.

Mein Arschloch drückte sich auf meinen Mann's stürzt dick.

Ich kam.

Meine pussy erschüttert. Meine Eingeweide Wanden sich um seinen Schwanz. Freude schoss durch meinen Körper. Eine Welle der Wärme überkam mich, brandet durch meinen Körper. Ich stöhnte auf, über meine Tochter's clit. Sterne tanzten um in meine Augen. Die Hitze gekocht, die durch mein Gehirn.

„Mama!“ Becky stöhnte zwischen leckt meine Fotze, Läppen bis die Sahne sprudelt aus mir heraus.

„Scheiße, Linda!“ mein Mann stöhnte auf, hämmerte seinen Schwanz in meine zuckende Arschloch.

„Cum in Mom!“, heulte Sam, Ruckeln auf dem Bett. „Nur entladen in Ihr!“

„Oh, fuck, ja!“ Steve knallte in mich hinein. Seinen Schwanz begraben bis zum Anschlag in meine Eingeweide. Seine Eier klatschte hart in mein verderben.

Hot cum düste in meinen spasming tiefen. Ich stöhnte, fehlt das wunderbare Gefühl, von meinem Mann begoss mich. Ich hatte't empfand ihn spurt in mir seit Donnerstag Nacht. Das heiße Sperma spritzte in meine analen tiefen, erfüllte mich die Freude rannte durch meinen Körper.

Sterne platzen vor mir. Ich stöhnte in meine Tochter's Fotze, meinen Körper zittern. Becky's Zunge gehalten, mich zu necken, halten die Glückseligkeit in mir Leben. Es war eine unglaubliche Erfahrung. Eine wunderbare Behandlung zu genießen. Inzestuöse Hitze verzehrt mich.

„Oh, ja, Mama“, stöhnte Sam. „Willkommen zu Hause!“

Als mein Mann feuerte seine letzten Explosion des wichse in mein Arschloch, ich fühlte mich zu Hause willkommen geheißen. Es war alles so anders. Mein Mann hatte seine Kräfte. Unsere Töchter waren unsere Liebhaber. Ich habe't wissen, was würde der nächste sein.

Ich war eifrig für ihn.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sam Davis

„Mmm, nur setzte sich die Schenkel für mich, baby“, sagte Mama: wie Becky nahm meinen Platz ein.

Ich summte von meinem Orgasmus. Ich Riss meine negligee als ich, rutschte im Bett hinunter. Papa verarscht seine erstaunliche dick, noch wunderbar schwer, sich von Mama's Arschloch. Es war ein böses behandeln, um zu sehen, Ihren Schließmuskel weit offen für einen moment, Ihr in die tiefen schwimmen mit seinem Sperma.

Ich zog hinter der Mutter, aufgebrochen, neben Ihren prallen po-Backen, und starrte Ihr Arschloch. Als Becky ließ ein Quietschen der Freude, zu erleben-Mama's erstaunliche Zunge, beugte ich mich hinunter und umspült meine Zunge aus Ihr würzige pussy, die über Ihr verderben und Ihre versauten Arschloch. Schon, Daddy's cum undicht wurde aus der salzigen Genuss gewürzt von Mama's Sauer Arschloch.

„Mmm, das's eine verlockende Behandlung“ Papa, sagte hinter mir, als ich kniete da, Essen von Mama's Arschloch.

„Was ist, honey?“ fragte Mama, was zwischen Becky's Oberschenkel.

„Sam's enge Muschi. Sie's nass ist.“

Ich schauderte, das Gefühl, Daddy starrte auf meine rasierte Falten. „Fuck my pussy, Papa! Ich'll sauber deinen Schwanz ab!“

Eine so schmutzig Erregung lief durch mich auf diese Worte. Ich liebte alle Aspekte des anal-sex. Ich war so froh, dass unsere Familie war offen. Meine Zunge tanzte um Ihr Arschloch, sammeln das Sperma verschütten von Ihr. Meine Augen sahen Becky. Meine vollbusige, ältere Schwester geschält aus Ihrem negligee, baring diesen großen, pillowy Titten. Sie waren weich und lecker, hin und her, wie Sie schauderte.

Mama aß Ihre Muschi. Sie war die beste Frau an, es zu tun. Sie legte alle meine Freunde am college zu schade. Sie könnten sogar besser sein als Papa. Natürlich, er hatte das wunderbare stoppel und es fühlte sich einfach so manly, wenn er aß mit mir.

Ich stieß mit meiner Zunge in meine Mutter's gelöst Arschloch. Im Gegensatz zu Becky's Schließmuskel, ich hatte keine Mühe, in der Mama und wirbelnden herum, auf der Suche nach mehr von dem leckeren Sperma. Die saure Moschus machte mich so böse. Inzestuöse Hitze kräuselten sich über mich.

„Oh, Mama, ja!“ Becky stöhnte, Ihre Titten Wiegen sich, als Sie buckelte. Sie schob Ihre Brille, Ihre grünen Augen zusammengekniffen geschlossen. „Oh, deine Zunge, Mama!“

„Genießen, Honig“, sagte Vati, als er drückte seinen dreckigen Schwanz gegen meine Muschi.

Ich wimmerte vor Vergnügen zu wissen, ich würde mich freuen, dies noch mehr. Daddy's Schwanz drückte sich in mich. Diese wunderbare Welle glitt in meine Muschi. Meine Zehen gelockt. Die Wärme strömte durch mich. Ich wimmerte, meine Augen quetschen Sie geschlossen. Mein Herz hämmerte in meiner Brust, als er Drang tiefer und tiefer in meinen entreißen.

Ich drückte meine Muschi sich um seinen Schwanz, Polieren Sie ihn reinigen. Es war wie eine böse Sache zu tun. Ich stöhnte in meine Mutter's Arschloch, meine Finger, ballte sich in Ihren po-Backen. Freude durchströmte mich.

„Verdammt, kumquat!“ Papa grunzte. „Sie haben eine enge Muschi heute Abend.“

„Bekam zu reinigen deinen Schwanz!“ ich stöhnte, zog meine Zunge aus Mama's Arschloch.

„Oh,'s schmutzig!“ keuchte Becky. „ich irgendwie Liebe es! Es's–“ Sie quietschte vor Vergnügen. „Oh, Mama, ja, wiggle, der finger in meinem Arschloch!“

Mein eigenes Arschloch tingled als ich stieß mit meiner Zunge in meine Mutter's Darm. Daddy gepumpt, seinen Hahn in und aus meinem ballte die Fotze, meine Fotze waschen der Wände seinen Schwanz sauber dieses saure Freude ich geschlemmt auf. Meine Zunge fand salziger cum inside Mom. Ich stöhnte, das spielen herum gibt, als die seidige Reibung von Daddy's Schwanz Pumpen Weg in meine Möse fuhr mich wild.

Er fickte mich hart. Er schlug mich. Er steckte Schwanz und meine Fotze. Die Freude durchströmte mich. Meine Augen flatterten. Ich wackelte meine Hüften von Seite zu Seite, lieben der Glückseligkeit durchströmt meinen Körper.

Hitze baute und baute in mir. Meine Muschi ballte die Hände um seinen Schwanz. Ich stöhnte, meine Augen quetschen Sie geschlossen. Dies war das beste. Es war erstaunlich. Daddy Schub wieder und wieder in mich. Begrub er bis zum Anschlag in meine tiefen.

„Verdammt, Sam!“ Er stöhnte auf, seine Rechte hand und packte meinen Arsch als er fickte mich, drückte meine tush. Sein Daumen berührt durch meine po-Ritze. „Du bist so heiß und eng. Sie're der Reinigung meinen dick deiner Mutter's Arschloch!“

„Uh-huh!“ ich stöhnte auf.

„Reinigen Sie seinen Schwanz, Sam!“ Becky stöhnte. „Sauber seinen Schwanz, während Mama Finger mein Arschloch und saugt an meiner Klit! Oh, ja, ja! Ich'm going to cum!“

Meine Schwester leckte sich Ihre glänzenden Lippen. Ihre Nase zuckte. Sie drückte Ihre Schenkel um unsere Mutter's Kopf, Ihre Hüften bewegen, Schleifen Ihre zu entreißen die auf Mama's Lippen. Ich stöhnte, wirbelnden meine Zunge, um in Mama's Arschloch, lieben unsere Familie verdammt.

Dies war so erstaunlich. Ich liebte Papa so viel, und ich war froh, dass Mom war dies mit uns zu teilen. Daddy könnte all die Frauen, die er wollte, so lange ich war einer von Ihnen. So lange, wie er mich liebte. Ich arbeitete meine Hüften, passende seine Stöße, als er stürzte seinen Schwanz in meine Möse.

Meine saftige pussy hatte, säuberte seinen Schwanz. Ich hatte Poliert, Dicke Schwanz Pumpen in und aus mir heraus. Seine Eier klatschte in meine Klitoris mit jedem Stoß, während er mit dem Daumen in mein Arschloch. Ich schnappte nach Luft, als er eingeklemmt in seinen Daumen in mein Arschloch.

„Daddy!“ ich quietschte, und das plötzliche eindringen senden einer Welle der Hitze schlug in meine pussy.

Meine snatch gepresste über Daddy's Schwanz. Die seidige Reibung mit dem Bau meines Orgasmus kam hot Sprung seines Daumens Pumpen in und aus meinem Darm. Ich rutschte hin und her, kleine Sterne tanzen über meine vision.

Ich wirbelte meine Zunge durch Mom's Arschloch, rühren Sie als mein Orgasmus drohte mich zu zerfressen. Becky war Keuchen und Stöhnen, vielleicht sogar schon cumming. Ihr Stöhnen verschüttet durch die Luft, als ich drückte meine heiße entreißen, um Daddy's Schwanz stieß.

„Sam!“ er stöhnte. „Mist, ich hab'm going to cum! Ich möchte spurt in Sie!“

„ja!“ Mama stöhnte. „Flut unserer Tochter! Ihr züchten!“

Ich kam.

Diese Worte stellte mich vor. „ja, Daddy!“ ich kreischte in meiner Mutter's Arschloch. „Rasse mir!“

Die Freude brandete wie eine Flutwelle durch meinen Körper. Inzestuöse Verzückung knallte durch mein Fleisch, überschwemmungen, jeden Zentimeter von mir. Mein Arschloch spasmed über seinen Daumen, während meine Muschi Wanden sich und saugte an seinem Schwanz stürzen, hungrig auf sein Sperma.

Er brummte etwas, schlug in mich. Er fuhr dieser Schwanz in meine Fotze. Becky war jetzt heulen, auf jeden Fall cumming. Mama's Arschloch Wanden sich über meine Zunge, bei uns im bliss. Wir waren alle Keuchen, als das Vergnügen, verbrannt durch meine Gedanken. Es verzehrt mich.

„Das's es, kumquat!“ Papa grunzte und begraben in mir. „Das's so gut!“

Daddy's cum schossen in mir. Das heiße Freude in meine Fotze gepumpt. Spurt nach beeindruckenden spurt schossen in mir. Ich stöhnte auf, mein Körper zitterte, als die Wärme gewaschen durch mich. Dieses freche Freude schlug über mir. Diese böse Leidenschaft verbraucht mein Geist.

Meine Gedanken geschmolzen, unter dem Ansturm. Sein Sperma spurted heiß und tief in meine entreißen. Es kräuselte sich über mich. Ich stöhnte in Freude. Meine Möse melkte seinen Schwanz. Mehr Glückseligkeit kräuselte sich aus meiner pussy. Ich ritt, die wunderbare Flut der inzestuösen Leidenschaft zu den Höhen der Verzückung.

„Rasse mir, Daddy!“ ich stöhnte, außer sich vor Verzückung. Ich couldn't denken. Meine Gedanken ertranken in der Ekstase.

„ich bin, kumquat“, er grunzte, als er verschüttet in mir.

Ich legte meinen Kopf auf meine Mutter's Arsch, meine Augen zusammengekniffen geschlossen, und genoß das Entzücken. Es war unglaublich, zu erleben. Ich habe't möchten, dass es zu Ende. Ich wollte, es zu halten wogenden durch mich für immer und ewig. Eine wundersame Glückseligkeit, die verschlingen würde mir für die Ewigkeit.

Ich liebte meine Familie.

„Es's my turn, gefickt, Daddy!“ sagte Becky. „Sam, setz dich auf mein Gesicht. Ich'll lecken Sie sauber!“

Ich grinste, meine pussy Pressen auf Daddy's harten Schwanz. Yep, ich auf jeden Fall liebte diese Familie. „Let's do it!“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Steve Davis

Es war eine wilde Nacht. Wildesten Montag Nacht ich'd je hatte.

Ich legte mich zurück auf mein Bett, nackt, meine Töchter zusammengerollt am Fuß des Bettes und drapiert über Sie. Linda schüttelte den Kopf, als Sie gesammelt bis die pizza-Kartons. „ich Wette, Sie hatten eine Menge von pizza über das Wochenende.“

Ich zwinkerte Ihr zu. „Wir waren… beschäftigt.“

„Mmm, so viel zu tun“, murmelte Sam, hielt in Ihrer vollbusigen Schwester's Arme. „Wir'll haben pizza jeden Abend.“

„Oh, Nein, wir're nicht“, sagte Linda. „Wir're nicht mit Orgien jede Nacht.“

„Mom“, jammerte Sam.

Sie gab Sam einen Blick. „Es's eine Schule-Nacht. Sollten Sie bereits im Bett. Orgien zu warten, für das Wochenende.“

„aber…“ Sam's Unterlippe zitterte. „ich mag es sex zu haben.“

„Man kann etwas sex haben“, sagte Linda auf den Weg zur Tür. „Aber nicht wie heute Abend.“

„Fein,“ Sam schnaubte.

Becky umarmte Sie fest und knabberte an Ihrem Ohr. „Mmm, wir'll haben Spaß.“ Becky Klang schläfrig, Ihr rotblondes Haar verschütten über Ihre Wange. „Aber're rechts. Wir müssen unsere Qualitäten auf.“

„Ach, du bist so ein nerd,“ sagte Sam. Dann ein großes gähnen split Ihr Gesicht.

Linda schlüpfte aus dem Zimmer und schüttelte den Kopf. Ich lehnte mich zurück, schaute auf die Uhr. Es war kurz vor Mitternacht. Sam's Augen flatterten geschlossen. Becky umarmte Sie von hinten. Die beiden Mädchen schlüpften in den Schlaf so schnell. Die Art und Weise nur die Jugend könnte.

Ich lächelte Ihnen zu. Sie sah perfekt aus. Es war wegen dieser app. Ich schnappte mir mein Handy und starrte auf die Schaltfläche. Ich öffnete die Nachttischschublade und zog aus meiner Liste der Dinge zu ändern, über Bürgermeister Preston Wright und die drei Mitglieder unserer Stadt's Rat der Stadt. Ich würde Sie mehr Pflege. Mehr progressive. Sie würde helfen, die Obdachlosen statt castigating in der Nähe von Seattle, die versucht, das gleiche zu tun.

Der Bürgermeister und die Rat waren immer beschweren sich über das Obdachlosen-problem „Spill over“ in unsere Stadt.

Linda schlüpfte in das Zimmer zurück, als wir näher und näher kam, bis Mitternacht. Nur ein paar Minuten übrig. Sie hielt inne, Ihre großen Brüste Wiegen sich vor Ihr. Sie starrte hinunter auf unsere Töchter schlafen entfernt, gestreckt auf den Fuß von unserem großen Bett. Meine Frau öffnete den Schrank und holte aus einer afghanischen Decke. Sie Drapierte es über unsere Töchter, lächelnd in das mütterliche Art und Weise.

„Sie're beautiful“, flüsterte Sie.

„Ja“, sagte ich.

Ihre Augen schnippte, um das Telefon. „Es's mal?“

„Ja.“ Eine minute bis Mitternacht. Ich traf die app.

Anael erschienen direkt neben meine Frau. Sie umarmte Linda von hinten und drückte Ihre Titten. „So, langweilige Dinge mit Ihren Kräften?“

„Langweilige Dinge“, sagte ich, eröffnet das Menü „suchen“ auf der Suche nach dem Bürgermeister, starten Sie die Bearbeitung.

Ich arbeitete schnell. Ich hatte eine Liste der Dinge zu ändern. Optimieren der Bürgermeister,'s sozialen Sitten übereinstimmen. Er wäre hilfreich. Mehr Mitgefühl. Er hatte alle Arten von behindernden überzeugungen. Er hatte diese merkwürdige Idee, dass Steuern schlecht waren und die Obdachlosen.

• „Steuern sollte bei den meisten mindestens.“

• „Obdachlose Menschen sind in der situation, weil es von den Entscheidungen, die Sie gemacht.“

Ich habe gelöscht, dass der glaube und ersetzt es mit etwas besser.

• „die Steuern sind, wie die Regierung kümmert sich um seine Leute.“

• „Die Regierung kümmert sich um seine Leute.“

• „ich werde alles tun, um zu helfen, die weniger Glück.“

• „Die Obdachlosen Menschen verdienen Mitgefühl und all die Hilfe, die die Regierung geben kann.“

• „Sie haben eine Erleuchtung hatte, wie sehen Sie Ihre Rolle als Bürgermeister.“

Ich mochte das Letzte. Ich habe't haben will, rückwärts Plätschern der Dinge. Ich wollte Zeuge der Veränderungen, nicht überrascht, von Ihnen, wie ich über meine Frau geändert. Ich arbeitete durch die Optionen, machen sicher, ich hatte alles was ich wollte, dann wechselte ich zu Josefa Oleastro, eine Latina-Frau. Sie war besser, den fortschrittlichsten auf dem Rat der Stadt, aber auch Sie hatte einige böse glauben.

• „Obdachlose Menschen sind widerlich.“

Ich schüttelte den Kopf, dass man.

• „ich haben zu helfen, Obdachlose Menschen, weil es macht mich gut Aussehen.“

Das war eine weitere schlechte Meinung hatte Sie. Ich gab Ihr eine Erleuchtung, so dass Sie wirklich war mitfühlend und nicht gespielt, es zu suchen tugendhaft. Ich nickte jetzt. Ich war glücklich darüber. Ich blickte nach oben an Anael. Sie war lecken meine Frau's pussy der schlanken angel's Hüften wackeln hin und her, Ihr blondes Haar weht Ihr Gesicht herab.

„Spaß?“ fragte ich Sie, als ich verpflichtet, die änderungen Stadträtin Oleastro.

„Jemanden“, sagte Anael. „Sie're langweilige Dinge, Steve.“

„Tut nützliche Dinge. Nicht egoistisch Dinge.“

Ihr Kopf drehte sich herum. „Ist't es egoistisch? Sie're tun dies, um sich besser zu fühlen? Nicht, weil Sie tatsächlich die Sorge um die Obdachlosen. Sie're nur ein schlechtes gewissen und will es lindern.“

„Und?“ fragte ich. „es ist egal, wenn meine Beweggründe sind't rein? Nicht, dass taint, was ich'm zu tun? Alle menschlichen Handlungen sind befleckt durch unser Eigeninteresse zu einem gewissen Grad. Also, was?“

„Sie könnte beginnen, einen harem von Schülerinnen statt. In einer schwachen, Sie könnten eine stabile einundzwanzig hotties alle catering Ihr jede Laune an Ihrem college. In einem Monat hätte man die achtzig-vier Studenten unter Ihrer macht. Sie konnte nur Leben, ein Leben in Luxus an Ihrer Schule.“

„ich'm nicht, dass die perversen,“ sagte ich, meinen Schwanz zu Pochen. Ich schüttelte den Kopf. Ich Schloss die app.

Anael verschwunden.

„Also haben Sie es getan?“ meine Frau fragte, nicht bewusst, dass Sie ein Engel gewesen war Essen Ihre Muschi, während die Zeit angehalten wurde.

„ich habe es“, sagte ich, als zog Sie zum Bett. Mitternacht kam. Eine Meldung tauchte auf meinem Bildschirm von meinem editing-app.

„Sie haben drei neue Gebühren zu verwenden.“

„Nun lassen Sie's haben die anderen zwei.“

Nur als meine Frau rutschte neben mich, Ihre großen Brüste drücken in meine Seite, ich tippte den Bildschirm. Anael erschien auf der anderen Seite von mir, Ihre kleinen Brüste Beben. Sie kuschelte sich an mich, als ich arbeitete zu beheben Randal Ayers und Emilio Cattaneo. Emilio war besonders schlecht. Er war ein überzeugter R konservative. Er dachte, die Leute sollten nach oben gezogen werden, indem Ihre bootstraps und hat't wie keine Steuern. Ich schüttelte meinen Kopf, als ich reinigte ihn und gab ihm seine Einsicht. Randal war't zu schlecht, aber er hatte immer noch seltsame Ansichten, wie um Obdachlosen zu helfen. Er wollte zu Begehen die meisten von Ihnen die geistige Institutionen. Nur sperren Sie Weg und ignorieren Sie.

Kein Mitgefühl.

„Also, was werden Sie tun, mit Ihrem letzten Ladung für den Tag?“ Anael gefragt. „Spielen mit, dass naughty Nikkole?“

Mein Schwanz zuckte hart. Ich Schloss die app vor dem Engel könnte mich reizen.

Meine Frau verschob sich in Bewegung, umarmt mich fester, Ihr Kopf auf meiner Schulter. „Mmm, sollte man Sie ändern. Es's zu spät.“

„Schon getan,“ sagte ich. „Sie'll wake up morgen mit Epiphanien. Sie'll beginnen, die Verabschiedung von Gesetzen, Menschen zu helfen. Es'll, erstaunlich.“

Sie schüttelte den Kopf. „Das's so wunderbar. Mmm, so haben Sie noch eine Ladung übrig?“

„Für morgen. Oder, naja, heute.“ ich gähnte. Ich wurde das Gefühl der späten Stunde.

Ihre hand glitt meinen Körper und packte meinen Schwanz. „Sie're schwer. Nachdenken über eins von diesen Mädchen, die Sie unterrichten?“

Die Spitzen meiner Ohren brannte heiß. „Vielleicht.“

„Eine niedliche cheerleader?“

Ich schluckte.

Ihre hand drückte auf meinen Schwanz. „Sie sind. Sie're nachdenken über eine Cheerleaderin, stimmt't du?“

„Nikkole Vance“ ich schluckte. „ich'm einfach nicht sicher.“

„Mmm, vielleicht speichern Sie es, wenn Sie es brauchen“, sagte Sie, halb zu streicheln, mich.

„Klingt klug,“ sagte ich.

„Mmm, schalten Sie die Lampe,“ sagte Sie. „Sie haben die Arbeit heute, und ich'm erschöpft. Unsere Mädels sind unersättlich.“

Ich blickte hinunter auf unsere schlafenden Töchtern am Fuße des Bettes. „ja, Sie sind.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*