Veronica Avluv Wird Hart Geschlagen Bis Sie Schreit

0 Aufrufe
0%


Er begann damit, langsam keuchende Küsse auf Abbys Oberkörper zu hinterlassen. Auf diese Weise konnte er sich gegen keinen von ihnen wehren. Schließlich schaffte er es, seinen Kopf zu halten und seine Lippen an seine Brustwarzen zu schließen, als er Bryans Hose öffnete und sie mit seinen Boxershorts herunterdrückte. Jetzt fing Bryan an, Abby mit Absicht zu küssen und zu streicheln. Als es an ihren Nippeln losging, hatte sie ihren ersten Orgasmus des Abends. Es war etwas Kleines, aber Feines. Innerhalb von Minuten wurde sie von einem viel größeren am Boden zerstört, was dazu führte, dass sie unkontrolliert zitterte, und sie war immer noch auf ihren Brustwarzen. Er küsste, leckte, schnippte, drehte und blies sie auf willkürliche Weise, der Abby nicht widerstehen konnte. Irgendwann fing er wieder an, seinen Körper nach unten zu bewegen und benutzte seine zufällige Methode, um ihn auf Trab zu halten. Sein dritter Orgasmus traf ihn, als Bryan an der Haut direkt über seinem Höschen nagte. Als er dort ankam, benutzte er es, um seine Zähne zu ziehen und gab Abby die ganze Zeit Mini-Orgasmen. Nachdem sein Höschen ausgezogen war, begann Bryan, seine langen Beine zurückzugeben. Bis jetzt war Abby mit einer Schweißschicht bedeckt, die im Mondlicht schimmerte, das durch das Fenster fiel. Als Bryan Abbys durchnässte nasse Fotze erreichte, schrie sie wie eine Todesfee und hatte ihren ersten lauten Orgasmus ihres Lebens. Von da an wurde sie extrem lautstark. Innerhalb von Minuten hatte Bryan sie für einen weiteren starken Orgasmus verspeist. Abby hatte es satt, aber sie konnte Bryans Haare nicht mehr halten, also packte er sie an den Schultern und zog sie hoch.
GOTT BRYAN FICK MICH STECKEN SIE DIESEN GROSSEN SCHÖNEN SOLDAT IN MICH BITTE, ICH LIEGE FALSCH, BRING DAS LIED IN UNS UND MACHE MICH ZU DEINEM? Abby schrie in die Nacht. Weit davon entfernt, dumm zu sein, tat Bryan, worum Abby ihn bat. Er rutschte tief in den Hahn, was ihn zum Zwitschern brachte, als er auf dem Boden aufschlug. Anfangs musste sie vorsichtig sein, weil sie so eng war und Abby das Gefühl hatte, ihre Jungfräulichkeit wieder zu verlieren. Jetzt hat sich ihre Stimme verändert und Bryan heulte, als sie in ihn hinein- und herausrutschte. Lauter und lauter, er verstand es. Dies ging weiter und weiter. Bryan fickte sie durch einen Orgasmus nach dem anderen. Nach fast einer Stunde Orgasmus war Abby erschöpft, ihr Kiefer lockerte sich, ihre Augen leuchteten vollständig, ihre Muskeln weigerten sich, länger zu arbeiten. Unabhängig davon war er jetzt eine Stoffpuppe für Bryan und er gab immer noch nicht auf und wenn überhaupt, traf es ihn härter. Sie liebte es, sie vor ihrer harten Brust hüpfen zu sehen und griff oft nach einer ihrer Brustwarzen. Jedes Mal, wenn er das tat, ejakulierte Abby erneut. Durch den Nebel, der sich auf Abbys Gehirn gelegt hatte, schaffte sie es irgendwie, Bryan anzuschreien, er solle aufhören.
GOTT, BRYAN ICH KANN NICHT MEHR BLEIBEN UM GOTTES LIEBE SCHLIESSEN SIE ES BITTE AN MICH AN ICH WILL DICH LEEREN?
Bryan änderte seinen Schuss und drückte Abby noch tiefer. Dies führte dazu, dass die Spitze ihres Schwanzes in ihren Gebärmutterhals eindrang und den größten Orgasmus auslöste, den Abby je hatte, und spritzte ihn über Bryan und das Bett. Dies war eine weitere Premiere für Abby, die sie noch nie zuvor besprüht hatte. Dies veranlasste Bryan schließlich dazu, Abbys junge Fotze zu belasten. Als Abby spürte, wie Bryan in einem Strahl heißen Spermas versinkt, wurde sie von einem weiteren Orgasmus am Boden zerstört, aber das ließ sie völlig bewusstlos zurück. Bryan zog die Decke darüber und, ohne seinen Schwanz von Abby zu nehmen, umarmte sie und fiel in einen tiefen Schlaf.
Am nächsten Morgen stand Bryan wie gewohnt früh auf. Er band sich langsam los und zog sich für den Tag an. Er machte Kaffee und setzte sich hin, um die Nachrichten zu lesen. Der Geruch von Kaffee weckte alle. Wenn Bryan dachte, dass Abby heute Morgen beschissen aussah, dann war Sally noch viel schlimmer. Als Abby ihre Mutter sah, rannte sie zu ihr.
Was ist passiert? Sieht aus, als hättest du letzte Nacht überhaupt nicht geschlafen.
Was ist passiert? Sieht aus, als hättest du letzte Nacht überhaupt nicht geschlafen. Seine Mutter verspottete ihn. Ist es wirklich schwer zu schlafen, wenn jemand schläft? Hat er Abby angesehen? die ganze Nacht schreien.
?Ich habe es nicht getan? Seine Mutter warf ihm einen Fischaugenblick zu. Bryan hatte ein selbstgefälliges Lächeln im Gesicht und sagte: Ja, wenn es dir gut geht, geht es dir gut er dachte.
Bryan, habe ich letzte Nacht nicht geschrien, oder?
Was war das Honig? Ich bin heute Morgen etwas schwerhörig, weil letzte Nacht jemand neben meinem Ohr geschrien hat.
?Ach du lieber Gott? Abby schrie auf, als sie ihr Gesicht in ihre Hände nahm und rot wurde.
Sally musste über die offensichtliche Verlegenheit ihrer Tochter lachen. Keine Sorge, Schatz, die meisten Frauen wollen einen Abend wie deinen. Jetzt konnte sie sich nicht mehr zurückhalten. Eigentlich klingt dein Liebesspiel aufgeregt, dein Vater und ich, und wir hatten auch eine tolle Nacht.
?GOTTE MUTTER Ich will nichts über dich und meinen Vater hören?
Warum nicht, Schatz? Immerhin habe ich letzte Nacht alles über dich gehört.
Bryan stand hinter Abby, weit genug von ihrem Blickfeld entfernt, und versuchte, nicht laut zu lachen. Schließlich schafften es alle, sich zu beruhigen und Bryan machte Frühstück für alle. Nach dem Frühstück gingen Bryan und Dan Klamotten kaufen. Dadurch blieben die Mädchen allein zu Hause und dies gab ihnen die perfekte Gelegenheit, mit den Mädchen zu plaudern.
Also, Abby, wie war das?
Oh mein Gott, Mom, ich glaube nicht, dass ich überleben kann, wenn wir das jede Nacht machen. Ich meine, sie hatte das Gefühl, sie könnte stundenlang so weitermachen, und außerdem hat sie mich entleert, lange bevor sie in mich eingedrungen ist?
?Warten. WAS?????
?Ja. Er hat mich einfach gebissen und mich zum Orgasmus gebracht. Verdammt, er hat mir einen großen Orgasmus beschert, indem er mich einfach in den Hals gebissen und geküsst hat, als wir neulich einkaufen waren. Ich sage es dir, Mama; Ich hatte Sex mit ein paar Freunden und hatte noch nie eine Freundin wie Bryan und bevor Sie fragen, ja, ich nehme Pillen; Mein Vater hat mich vor Jahren darauf gebracht.
?Oh gut. Ich war besorgt. Schau, Abby, es tut mir so leid, dass ich nicht für dich da sein konnte, als du aufgewachsen bist, und ich weiß, dass wir keine großartige Beziehung hatten, aber ich würde das gerne ändern, wenn möglich. Jetzt weiß ich, dass du nicht mehr mein kleines Mädchen bist, aber du bist jetzt eine junge Frau, die die größte Errungenschaft des Jahrhunderts vollbracht hat.
Abby rannte zu ihrer Mutter und umarmte sie fest. Beide fingen an zu weinen, sagten aber nichts. Sie umarmten sich nur und weinten.
Mama, weißt du, dass die Kinder einkaufen gehen, was ist, wenn wir auch einkaufen gehen? Sally dachte zwei Sekunden lang nach.
?Verdammt ja Lass mich erstmal duschen und du musst unbedingt auch duschen, weil du nach Sex riechst?
Oh mein Gott, Mama Ernsthaft?? Abby wurde wieder rot.
Ja, im Ernst. Lass uns anfangen.?
Die Damen gingen in ihre Badezimmer und duschten. Als sie fertig waren, trafen sie sich in der Küche und gingen zu einem Mädchentag ins Einkaufszentrum. Unterdessen hatten die Männer eine typisch männliche Zeit. Sie redeten über Sport, Alkohol und Mädchen. Dan war zunächst überrascht, wie viel Bryan über verschiedene Arten von Getränken wusste, aber andererseits war er nicht überrascht. Sie kamen tagsüber an einem kleinen Angelladen vorbei und Bryan musste hinein.
Vor langer Zeit hat mich mein Vater zum Angeln mitgenommen. Um ehrlich zu sein, ist dies die einzige gute Erinnerung, die ich an meine Kindheit habe.
Dan hatte keine Ahnung vom Angeln, aber er ging trotzdem hinein. Am Ende hatte Bryan eine selbstgebaute Starterbox und eine kleine Spinnruten-Combo. Ihr nächster Halt war, in ein Auto nach Bryan zu schauen. Er war achtzehn und beladen, also hatte er Geld, um sich ein Auto zu kaufen. Hier, wie in vielen Bereichen, war Bryan sehr sachkundig und schulte mehrere Verkäufer. Es dauerte einige Zeit, aber er entschied sich schließlich für den Toyota Tacoma-Lastwagen und konnte mit dem Händler für fast fünf Riesen unter dem Aufkleberpreis sprechen. Es war klein genug, um auf engstem Raum zu fahren, konnte es aber dennoch im Gelände nutzen, da Bryan hoffte, ein anständiges Stück Land zu kaufen. Bryan konnte es am Dienstag abholen, da der Händler seine Innenausstattung detaillieren wollte und sie es zurückrufen mussten. Dans Büro war ihre letzte Station, da Bryan ein Testament machen wollte. Bryan wusste, mit was für Leuten seine Familie es zu tun hatte, und er wusste, dass es eine unerledigte Angelegenheit war. Ja, Bryan hatte eine Versicherungspolice, die er für den Fall aufbewahrte, dass er ins Visier genommen wurde, aber es ist am besten, vorbereitet zu sein. Dort erfuhr Dan, wie belastet Bryan war. Ein Teil seines Geldes ging an mehrere Wohltätigkeitsorganisationen, die Opfern sexueller Übergriffe Hilfe anboten. Ein Teil ging an Wildtiergruppen. Der Rest würde an Abby gehen. Bryan hatte sein Vermögen zu etwa einem Drittel auf die drei Parteien aufgeteilt, und Abby würde immer noch einen niedrigen siebenstelligen Betrag erhalten. Bryan überließ es Dan auch mit strengen Anweisungen, wie er Bryans Vermögen verwalten sollte, damit er, wenn Dan ermordet wird und ihm etwas passiert, seine Familie ohne zu zögern aus der Stadt bringen und neue Identitäten bekommen sollte. Schließlich würde Abby nichts von dem Testament oder Bryans Geld wissen. Er wollte, dass sie sich in ihn verliebte, nicht in sein Geld, und wollte trotzig nicht, dass Geld zwischen sie kam.
Zurück in Dans Auto kam er nicht umhin zu fragen:
Bryan, woher hast du das ganze Geld? Wenn es Ihnen nichts ausmacht, wenn ich frage.
?Was; Glaubst du, meine Familie könnte so viel illegales Geld verdienen, ohne dass etwas davon umgeleitet wird? Was werden sie schließlich tun? Gehen Sie zur Polizei und sagen Sie ihnen, dass ihr illegal verdientes Geld gestohlen wurde.
Du hast also die Diebe ausgeraubt?
?Ja. Zuerst. Nachdem ich den größten Teil ihres Geldes bekommen hatte, schickte ich sie ein paar Mal um die Welt, um aufzuräumen, und investierte das saubere Geld in Aktien und Anleihen. So würde ich wenigstens etwas Wertvolles von ihnen bekommen. Jetzt bieten meine Investitionen das gesamte Kapital, das ich benötige, und tatsächlich habe ich seit mehreren Jahren nichts von ihrem Geld auf mein Konto überwiesen. In den letzten Jahren habe ich ihre Beute gestohlen, aufgeräumt und an Wohltätigkeitsorganisationen verschenkt, die Opfern sexueller Übergriffe helfen. Bitte erzählen Sie niemandem von Wohltätigkeitsorganisationen, denn ich glaube nicht daran, mit Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen zu prahlen, denn wenn Sie damit prahlen, geben Sie ihnen nicht länger die Hilfe, die sie brauchen. Du stellst dich vor. Ich hoffe, all das ändert nicht deine Meinung über mich.
?Nein, ist es nicht? Es stärkt es sowieso. Sie haben nicht versucht, mir die Herkunft des Geldes zu verheimlichen, und in der Zwischenzeit haben Sie Menschen in Not geholfen. Du weißt, dass du es Abby irgendwann sagen musst. STIMMT??
?Ich weiss. So wie ich ihm irgendwann zeigen muss, was auf diesem Flash-Laufwerk ist?
Die Männer nickten einander zu und zeigten damit ihr Verständnis und ihre Zustimmung. Der Rest der Heimreise verlief ruhig, aber gemütlich. Da sie die Damen schlagen? Zu Hause tranken Bryan und Dan ein paar Bier und sahen sich Sport an, nachdem sie ihre neuen Klamotten angezogen hatten.
Auch die Damen hatten einen erlebnisreichen Tag. Beide hatten Maniküre und Pediküre. Natürlich machten die beiden das regelmäßig, aber das war ihr erstes Mal zusammen. Abby wollte sich dann ein Bikini-Wachs holen und zwang Sally mehr oder weniger dazu, auch zu wachsen. Etwas an der Nervosität ihrer Mutter machte Abby wirklich Spaß, weil Sally das noch nie zuvor getan hatte und sie verwirrt war. Als sie fertig war, musste Sally zugeben, dass sie sich dort viel sauberer fühlte, obwohl sie sich nicht sicher war, wie schmerzhaft es war, all ihre Haare auszureißen.
Warte, bis mein Vater dich sieht, Mutter? Abby: Du? Du wirst ihn verprügeln müssen?
?ABBY?
?Was ist das Problem. Mama? Mach dich über mein Sexleben lustig, du wartest besser auf Rache?
So machten die Damen den Rest des Tages weiter. Sie müssen Victoria’s Secret besucht haben, wo sie sich gegenseitig in Verlegenheit bringen. Sally bekam ihre ultimative Rache, als sie Abby in einen Sexshop lockte. Abby war es schon peinlich und ein wenig aufgeregt, da sie zum ersten Mal an einem Ort wie diesem war. Sally überzeugte Abby, ein Schulmädchenkostüm zu kaufen, und da sie die gleiche Größe hatten, kaufte Sally ein Dienstmädchen-Outfit. Sally neckte Dan, dass er es auch tragen könnte, nur um sich über sie lustig zu machen. Endlich war es Zeit für die Damen, nach Hause zu gehen, und sie fanden beide Männer im Arbeitszimmer, die ein Nickerchen machten.
Abby wollte ihnen sagen, dass sie zu Hause waren, aber Sally hatte eine bessere Idee. Er zog Abby leise in ihr Zimmer, wo sie ihre sexy Kostüme wechselten. Sie warfen eine Münze und Abby war das Dienstmädchen und Sally sollte ein Schulmädchen werden. Abby musste zugeben, dass ihre Mutter nackt wirklich gut aussah, und sie hoffte, dass sie in ihrem Alter mindestens halb so gut aussah wie ihre Mutter. Endlich war es an der Zeit, seine Männer in den Wahnsinn zu treiben. Sally kam heraus und kletterte auf Dans Schoß, während Abby Bryan betrog. Während die Männer aus ihrem Schlaf erwachten, erlebten sie die Überraschung ihres Lebens mit ihren Damen, die auf Pferden ritten und sehr schäbige Kleidung trugen. In Mikrosekunden verhärteten sich beide wie Stahl und begannen Hände zu erforschen. Dan erlebte eine weitere Überraschung, als er herausfand, dass Sally einen Bikini-Wax hatte und ihr Schwanz härter wurde. Es war etwas, was sie immer von ihm gewollt hatte, aber er hatte sich immer geweigert. Sie mochte es, wie sich ihr jetzt kurzes Schamhaar anfühlte, als es durch ihre Finger lief, und Sally liebte es auch, weil es jetzt so viel mehr Haut-zu-Haut-Kontakt gab.
Abby schaffte es, sexy Tanzmusik anzuschalten und fing an, Bryan einen tollen Lapdance zu verpassen. Sally fing auch an, Dan einen Lapdance zu geben, um nicht von ihrer Tochter geschlagen zu werden. Beide sickerten stark und hinterließen nasse Flecken auf der Leiste des Mannes, die niemanden interessierten. Schließlich stiegen die Damen aus und begannen mit Pole Dance um eine unsichtbare Stange im Raum.
Hallo Dan? rief Bryan.
?von?
?Wie wäre es mit einem Projekt, bei dem wir eine echte Stripperstange für den Arbeitsplatz bekommen?
?Oh, fick dich? Er akzeptierte Dan. Aber wir müssen die Kosten teilen.
?Annehmen? und beide Männer schenkten den Damen ihre volle Aufmerksamkeit. Die Damen sahen sich beim Tanzen an und stimmten zu. Sie fingen an, mitten im Raum zu rummachen, und weder Bryan noch Dan konnten glauben, was sie sahen. Dan begann unbewusst, seinen steinharten Schwanz durch seine Hose zu schieben, und Sally machte dem ein Ende, indem sie ihr auf die Hand schlug, bevor sie zurückkehrte, um mit ihrer Tochter zu schlafen. Sally musste zugeben, dass es viel Spaß machte, mit Abby zu schlafen, und sie hoffte tatsächlich, dass sie es in Zukunft wieder tun würden. Abby ging es genauso. Während die Damen rumknutschten, flüsterte Sally Abby etwas zu und sie stimmte zu. Sie beendeten ihre Küsse und die Damen wandten ihre Aufmerksamkeit den Männern zu, aber dieses Mal ging Abby zu Dan und Sally zu Bryan. Diesmal wandten die Damen ihre Magie wirklich an den Männern an. Dan gerät in eine Schleife, als Abbys jugendlicher Überschwang Sally dazu bringt, sich daran zu erinnern, dass sie dasselbe getan hat, als sie sich verabredet hat. Außerdem hatte er seine Tochter noch nie sexuell gesehen, aber er musste zugeben, dass sie höllisch heiß war. Während Bryan aufgrund von Sallys Erfahrung für eine Schleife getreten wird. Es gab einen Wettlauf unter den Damen, um zu sehen, welcher Mann zuerst kommen würde. Am Ende war der Anruf knapp, aber beide Männer hatten so starke Orgasmen, dass sich keiner für fast eine Stunde von seinen Sitzen bewegen konnte. Während sich die Männer erholten, begannen die Frauen, normale Kleidung zu tragen und Hausarbeit zu leisten. Als die Männer endlich aufstehen konnten, gingen sie beide in die Dusche. Nachdem er ausgegangen war, bereitete Bryan mit Abbys Hilfe das Abendessen zu. Sie entdeckte, dass es ihr Spaß machte, mit Bryan kochen zu lernen, dass sie selbst gehobene Mahlzeiten zubereiten konnte, obwohl sie noch einen langen Weg vor sich hatte. Nach dem Abendessen war Filmzeit. Wenigstens gelang es Bryan und Abby diesmal, die ganze Zeit wach zu bleiben.
In dieser Nacht litt Bryan unter schlimmer Schlaflosigkeit. Wenn das passiert, ist Bryan normalerweise die ganze Nacht wach. Damals kümmerte er sich um sein Geld, während er zu Hause war, aber jetzt brauchte er es nicht mehr zu verstecken. Abby hatte eine bessere Idee. Er legte Bryan auf das Bett und begann dann, seinen Schwanz mit seinem Mund zu bearbeiten. Zuerst konnte er sie nicht tief erwürgen, da er viel größer war als ihre vorherigen Freunde. Abby schaffte es, ihn zu würgen, nachdem sie ihn etwa zehn Minuten lang gerannt hatte, und Bryan fing an zu brabbeln. Abby hatte einige ernsthafte Fähigkeiten und war bestrebt, es zu beweisen. Während ihr Mund und ihre Zunge Bryans Oberkörper und Kopf bearbeiteten, massierte eine von Abbys Händen ihre Eier mit der anderen; Er benutzte seine Nägel, um leicht über seine Brust zu gehen. Bryan fiel es schwer zu atmen, als er das tat, aber irgendwie kämpfte sich sein Verstand für eine Sekunde durch den Nebel, was ihn dazu brachte, sich herumzudrehen, damit Abby auch ihre verbalen Fähigkeiten zeigen konnte. Er spielte Abby wie eine gute Geige, indem er seine Zunge benutzte. Er würde seine Klitoris zwischen seine Zähne ziehen und kalte Luft in seine Lippen blasen. Bryan blies zuerst, da Abby in Führung lag. Sie war kaum bei Bewusstsein, schaffte es aber, Abby zu erledigen. Sie war daran nicht wirklich gewöhnt, weil keiner ihrer früheren Freunde ihr beim Ejakulieren geholfen hatte; musste es immer selbst machen. Nachdem sie ejakuliert hatte, drehte sie sich um und legte sich in Bryans Arme. Dort schliefen sie beide ein und schliefen tief und fest bis zum späten Sonntagmorgen.
Am Montagmorgen erfuhr Bryan, dass er von seinem Politikwissenschaftslehrer festgenommen worden war, weil er ihn zum Weinen gebracht hatte. Er brach in Gelächter aus, als er das sagte. Er lachte so sehr, dass er Schwierigkeiten hatte aufzustehen. Die ganze Zeit, während Abby entsetzt war, erkannte Bryan, dass das Spiel begonnen hatte. Wenn er wegen irgendetwas verhaftet werden sollte, war er entschlossen, das Verbrechen mit der Strafe in Einklang zu bringen. Er musste nur auf den richtigen Moment warten, aber es würde nicht lange dauern, diesen Lehrer kennenzulernen. Tatsächlich war er noch keine fünf Minuten im Unterricht, als die Lehrerin den Fehler machte, Abby hinterherzulaufen und sie eine Rassistin zu nennen, weil sie sich nicht als privilegiert ansah, weil sie weiß war. Er wusste, dass er privilegiert war, aber er brauchte ein stabiles Leben zu Hause, zwei liebevolle Eltern und die Ressourcen, um erfolgreich zu sein. Bryan blies ein Siegel und entlud den Lehrer erneut, aber dieses Mal zog er die Schnur nicht zurück. Nichts verärgerte Bryan mehr als jemand, der seine Freundin verfolgte. Er nannte es so, wie es war; ein wertloser rassistischer Heuchler, der verrückt ist, weil er zu dumm ist, um einen richtigen Job zu bekommen. Also musste er Politikwissenschaft unterrichten.
Jetzt hör mir zu du blöde Fotze? Bryan fuhr fort: Ich kenne die Fakten des Lebens: Erstens sind die Menschen nicht gleich. Einige sind Athleten, einige Bücherwürmer, einige sind Anführer und einige sind Idioten wie Sie. Wahrheit Nummer zwei ist, dass das Leben nicht ist und nie war und nie sein wird. Realität Nummer drei kümmert sich nicht um dich oder deine beschissenen Ideen. Viertens ist die Welt ein grausamer, kalter Ort, und wenn Sie das nicht akzeptieren können, werden Sie mit Füßen getreten und bespuckt.
Auch diesmal gab der Lehrer nicht nach:
Und was weiß er über ein junges, weißes, privilegiertes Landstreicherleben wie dich?
Bryan zog sein Hemd aus, stand auf, zeigte der ganzen Klasse die Narben, die er im Laufe der Jahre angesammelt hatte, und seufzte. Sie hatten alle von Bryans Narben gehört, aber das war das erste Mal, dass er sie gesehen hatte.
Ich weiß viel mehr als du. Und jetzt sei gewarnt, wenn du das nächste Mal versuchst, jemanden zu beleidigen, kannst du nicht mehr reden, sagte Bryan trocken. Um es zu beweisen, versuchen Sie, mit Sean, dem Idioten im Footballteam, zu sprechen. Ich bin der Grund, warum er nicht sprechen kann. Wie wäre es, wenn Sie jetzt einmal Ihren Job machen und Vorträge halten, anstatt linke Propaganda zu predigen, oder können Sie nicht einmal selbst denken? Gibt es so etwas wie weiße Privilegien? Und ich denke, tief im Inneren weißt du das. Wenn einige dieser Kinder wegen Ihres Mobbings Selbstmord begehen, werden Sie die Verantwortung übernehmen oder werden Sie einfach progressiv sein? Geben Sie etwas anderem die Schuld, wenn Sie und Ihre beschissenen Ideen die Ursache für ihren Selbstmord sind. Tatsächlich gibt es so etwas wie Privilegien nicht, denn jeder ist seine eigene Person und was Sie aus Ihrem Leben machen, liegt letztendlich bei Ihnen.
Damit setzte sich Bryan hin, zog sein Hemd wieder an und streckte die Hand über den Gang aus, um Abby ein wenig die Hand zu schütteln. Auf diese Weise war der Lehrer fassungslos, weil er niemanden wie Bryan abgeladen hatte. Darüber hinaus hatte er Narben und einen guten Ruf, um seine Seite zu stützen. Es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass sie zutiefst erschrocken war, denn sie hatte auch den Ausdruck des Todes in ihren Augen gesehen. Kurz bevor Abby und Bryan für heute aufbrachen, bekam Bryan eine SMS aus dem Büro. Es war kurz und bündig:
?Ist die Haft aufgehoben?
?Hallo Hübsche? Er dachte an Bryan. Das würde das letzte Problem sein, das er mit den Lehrern hatte. Am nächsten Tag entschuldigte sich sein Politikwissenschaftslehrer bei der Klasse und teilte ihnen mit, dass er praktisch am Wochenende abreisen würde. Bryan sprach erneut:
Im Ernst, anstatt zu versuchen, Ihre Fehler zu korrigieren, lassen Sie einfach Ihre Schüler im Stich? Typisch Sozialist. Verpiss dich und lauf oder beschuldige jemand anderen. Können Sie den Stoff nicht so vermitteln, wie er sein sollte, ohne Vorurteile und ohne Ihre Schüler zu schikanieren? Ich meine, was ist los mit dir? Sie senken die Standards, um einige Schüler glauben zu machen, sie seien wertlos, und halten andere ungebildet.
Damit hob sie ihren Kopf und sah ihm direkt in die Augen. Etwas in seinen Augen schien den Lehrer zu hypnotisieren und er starrte ihn nur an. Er konnte nicht einmal wegsehen, wenn er wollte. Schließlich gelang ihm die Flucht.
Nun, ich werde versuchen zu bleiben und korrekt zu unterrichten.
Das ist alles was ich möchte.
Als Bryans Komponist Abby ansah, war er fast völlig am Boden zerstört, weil er Feuer in den Augen hatte und mit der Zunge über seine Lippen fuhr. Alles, was Bryan tun konnte, war zu schlucken, zu jammern und so rot zu werden wie sein Haar, als Abby ihm ein fast universelles Zeichen gab: Ich bin gerade verrückt geil. Natürlich war Bryan nicht der einzige, der Abby sah, aber jeder wusste, dass Abbys Auftritt nur gegen Bryan gerichtet war.
Tatsächlich hatten Abby und Bryan die Tür noch nicht erreicht, als Abby an diesem Nachmittag aufstand und ihre Beine um Bryan schlang.
?ICH KANN NICHT AUF GOTT BRYAN SCHLAFZIMMER WARTEN, BRING MICH HIER KÖNNEN SIE MEIN GEHIRN ENTFERNEN? rief sie, und Bryan befolgte Abbys Befehl sehr gern. Er stellte es auf die Küchentheke und zog seine Jeans und sein Höschen aus. Genau wie er gedacht hatte, war es klatschnass und leckte stark. Diesmal war absolut kein Vorspiel nötig. Er zog schnell seine Hose aus und zog sie herunter. Er nahm sich nicht einmal die Zeit, aus ihnen herauszukommen, bevor er seinen steinharten Schwanz in Abbys Fotze schob. Fast sofort fing Bryan an, sie so hart zu schlagen, wie er konnte, und Abby fing an zu schreien wie eine gute Fee. Innerhalb einer Minute hatte sie ihren ersten Orgasmus, was dazu führte, dass sie ohne Vorwarnung überall herumspritzte. Das machte Bryan nur noch härter und er war überrascht, da er nicht einmal wusste, dass er so hart werden konnte, bevor sein Schwanz angemacht wurde. Als Abby sich von ihrem Orgasmus erholte, begann Bryan mit dem Eisprung. Er begann seinen Schwanz mit seinen Kegel-Muskeln zu massieren und sein Ohr zu lecken. Aus irgendeinem Grund war das alles, was es brauchte, und Bryan stieß sie so hart, dass sie von der Theke gehoben wurde, als Abby auslud. Abby spürte, wie sich Bryans Schwanz noch mehr aufblähte und spürte sogar, wie sich sein Sperma ihren Weg nach oben bahnte. Als die ersten Strahlen ihre Fotze spülten, explodierte Abby erneut, aber dieses Mal schrie sie so laut, dass sie die ganze Luft in ihren Lungen schrie, bis zu dem Punkt, an dem sie keinen Ton mehr hervorbringen konnte. Als sie fertig waren, waren sie beide Stoffpuppen und hatten Mühe, aufrecht zu bleiben. Abby dachte, egal wie hart Bryan sie fickte, ihre Vagina würde wahrscheinlich lila und schlaff werden, aber das war ihr egal, da sie zwei überwältigende Orgasmen hatte.
In ihrer Eile hatten sie vergessen, dass Sally zu Hause war. Sie hatte gehört, wie sie hereingekommen waren, und war dann fassungslos, als Abby Bryan aufforderte, sie in der Küche zu ficken. Sie konnte die offensichtlichen Geräusche von Sex aus der Küche hören und war überrascht, als sie hörte, wie ihre einzige Tochter ihr das Gehirn wegpustete und erregt war. Also schlich er sich leise an einen Ort, wo er gleichzeitig seine Bohne beobachten und schütteln konnte. Sally sah hinein, als Abby anfing zu spritzen, und selbst das zu sehen, gab Sally einen schnellen Orgasmus. Von dort, wo sie war, konnte sie hören, wie Abby Bryan ermutigte, sie auszustopfen, und Sally sah zu, wie Abby Bryans Ohr leckte. Dann passierte es. Sally sah zu, wie Bryans Ball hart wurde und Abby von der Bank hob. Er wusste, was das bedeutete; Ihr kleines Mädchen nahm eine Ladung Sperma in ihre Muschi. Als Sally zusah, wurde Abby von der Mutter aller Orgasmen getroffen, was Sally tatsächlich ein wenig eifersüchtig machte, weil es lange her war, seit sie einen dieser Orgasmen hatte. Trotzdem war es lange her, dass er und Dan dieselbe Begeisterung füreinander hegten wie Bryan und Abby. Das wollte Sally jetzt unbedingt ändern. Sie verschwanden, bevor Bryan oder Abby sich erholen konnten, weil Sally etwas Ernstes vorhatte.
Abby und Bryan brauchten ein paar Minuten, um sich zu erholen. Bryan schnappte sich ein Papiertuch, um die Dinge ein wenig aufzuräumen. Abby sah sich als Erste im Rest des Hauses um und bemerkte, dass ihre Mutter zu Hause war. Der Gedanke bescherte Abby nun ein selbstgefälliges Lächeln, anstatt vorher entsetzt zu sein. Bryan bemerkte das Lächeln und war verwirrt. Ihr Gesicht muss dies angezeigt haben, wie Abby erklärte:
Mir ist gerade aufgefallen, dass meine Mutter zu Hause ist und wir uns in der Küche geliebt haben.
Und du warst nicht sehr leise? Bryan fügte hinzu
?BRYAN? rief Abby und schlug ihm auf den Arm. Ich habe geschwiegen, bis du mich gebrochen hast?
Bryan lächelte, als er seinen Arm um sie legte, und sie gingen vor dem Abendessen duschen. Das Abendessen heute Abend war als Reste geplant, also musste Bryan nicht viel für das Abendessen tun. In der Zwischenzeit versuchte Sally herauszufinden, wie sie und Dan die Dinge wiederbeleben könnten, aber nichts, was sie finden konnte, klang richtig. Er konnte nicht verstehen, wie Abby und Bryan das machten. Wie waren die beiden Teenager in ihrem Liebesleben glücklicher, nachdem sie und Dan nur ein paar Mal pro Woche Sex hatten? Schließlich waren sie lange verheiratet und wussten, was einander bewegte. Dann traf es ihn wie eine Ladung Ziegelsteine. Sie und Dan kannten sich sehr gut und es gab keine Geheimnisse, Überraschungen oder Lernerfahrungen zwischen ihnen. Sie verloren ihre Lust, neue Dinge auszuprobieren, weil sie nicht mehr lernen mussten. Es war nicht viel, aber wenigstens hatte er jetzt einen Anfang. Er hörte, wie Abbys Dusche anfing und Sally hatte eine andere Idee; Warum fragst du nicht die Lovebirds? Er wartete, bis er sicher war, dass Bryan und Abby aus der Dusche waren, bevor er an Abbys Tür klopfte.
Bruder? Ist es Brian? Kann ich bitte kurz mit euch beiden sprechen?
Die Türen öffnen sich, Mama. Abby hat angerufen.
Sally fand sie unter der Decke von Abbys Bett, und es war völlig klar, dass sie keine Naht hatten. Sally tat ihr Bestes, um die Ausziehsituation des Teenagers zu ignorieren, und begann:
Ich habe eine sehr persönliche Frage an euch beide und es ist mir wirklich peinlich, sie zu stellen.
?Was ist das? Ausfall?? Bryan fing an, Sally bei ihrem Vornamen zu nennen, nachdem Sally ihr verboten hatte, sie Miss Williams zu nennen.
Wie können Sie beide so aussehen, als hätten Sie ein so befriedigendes Sexleben? Ich meine, es scheint, als wären Sie beide schon immer glücklich zusammen gewesen und sehen doch nicht so verwirrt aus wie die meisten jungen Liebenden?
?Gott? Sally fand das mehr als beunruhigend. Und dem Ausdruck auf Abbys Gesicht nach zu urteilen, hatte sie keine Ahnung, wie sie darauf reagieren sollte.
Du weißt, dass du deine eigene Frage beantwortet hast, richtig Sally? Wir sind junge Liebende und lernen immer noch voneinander. Außerdem haben wir nicht das Bedürfnis, uns jeden wachen Moment zu ficken. Ich persönlich war in mehr Fotzen, als ich zählen kann, aber Abby ist die Einzige, zu der ich mich wirklich verbunden fühle.
Warum fragst du Mama? Hast du Probleme mit Dad? Besorgnis war auf Abbys Gesicht zu sehen.
Nein, wir haben kein Problem. Ich weiß es einfach nicht? Ich habe Sie beide in der Küche verstrickt gesehen und war eifersüchtig, weil es lange her ist, dass Ihr Vater und ich so etwas getan haben.
?Warum denkst du, dass du eine Mutter bist?
?Ich weiß nicht.?
Könnte es Sally sein, zwischen dem Druck Ihrer beiden Karrieren und dem Versuch, eine kluge, schöne Tochter großzuziehen, haben Sie sich beide ineinander verliebt? Sally sah ihn an, als hätte sie einen Geist gesehen. Also schauen Sie, wie viele Stunden Sie beide arbeiten. Wie oft haben Sie beide den anderen kaum bemerkt? Wie oft hat einer von Ihnen dem anderen signalisiert, dass er aufrichtig sein will, nur damit der andere Sie ignoriert oder, schlimmer noch, Sie wegen eines Jobs, Kopfschmerzen oder etwas anderem verprügelt? Menschen können mit Ablehnung nur umgehen, lange bevor sie anfangen, die Fragen zu vermeiden, die zu ihrer Ablehnung geführt haben. Sally, ich denke wirklich, Sie sollten über diese Fragen nachdenken und dann sollten Sie und Dan ein offenes Gespräch führen und sich während des Gesprächs nicht zurückhalten.
Sally starrte ihn weiterhin an und sie konnte spüren, wie die Gefühle, die sie vor langer Zeit begraben hatte, wieder hochkamen. Schließlich hielt sie es nicht mehr aus und verließ weinend den Raum. Als Abby aufstehen wollte, legte Bryan ihr eine Hand auf die Schulter und nickte. Es war etwas, was Dan und Sally für sich selbst tun mussten.
Schließlich hörten sie, dass Dan gekommen war und das Haus betreten hatte. Sie konnten Sally aus dem Wohnzimmer weinen hören und Dan fragen, was los sei. Sie hörten, wie Sally ihr Herz für Dan ausschüttete, und sie hielten beide den Atem an, denn wenn Dan hier Mist gebaut hätte, wären sie auf dem Weg zur Scheidung. Plötzlich quietschte Sally und Abby und Bryan sahen sich mit fragenden Blicken an. Noch verwirrter wirken die Fragenden, als sie hören, wie sich das Garagentor öffnet und schließt. Jetzt standen sie auf und zogen sich etwas an. Er rannte zur Tür und lauschte. Zuerst konnten sie nichts hören, aber dann fingen sie an, leise krachende Geräusche zu hören. Sie lauschten, bis Abby sich plötzlich an das Garagenfenster erinnerte, also eilten sie hinaus, um nach oben zu gelangen. Was er sah, änderte seine Meinung über Abbys Familie für immer, denn Dan lehnte sich über die Motorhaube von Sallys Porsche und schlug Sally von hinten. Hände massierten eine Brust, während die andere Sallys Klitoris rieb. Sally nutzte die Kapuze als Druckmittel, um sich gegen Dan zu wehren. Abby und Bryan kicherten, als sie zusahen. Schließlich hatte Sally sie beobachtet, also war es fair. Als Dan anfing, sie mit seinem Stoß vom Boden hochzuheben, begann Sally plötzlich aus vollem Hals zu schreien, und bald sahen sie zu, wie Sally explodierte und Sperma über Dan und auf den Boden spritzte. Dann war Dan an der Reihe, sich zu verhärten. Dann tippte Bryan Abby auf die Schulter und signalisierte ihr, dass es besser wäre, wenn sie wieder hineingingen. Sie rannten hinein und eilten zu Abbys Zimmer, um mit ihren Hausaufgaben zu beginnen, und sahen aus, als hätten sie die ganze Zeit an ihren Hausaufgaben gearbeitet.
In den nächsten Wochen lief alles gut. Dan und Sally bekamen ihren Funken zurück und Sally bekam einen anderen Job. Diesmal war er Unternehmensanwalt und arbeitete jetzt nur noch vierzig Stunden die Woche normal. Abby und Bryan kamen sich immer näher, aber Abbys Freunde begannen jetzt zu verstehen, was für ein netter Kerl Bryan war, und sie waren sowohl schockiert als auch wirklich glücklich für Abby, während sie eifersüchtig auf ihn waren. Als sie von Abbys Liebesleben hören, glaubt ihr keiner ihrer Freunde, weil kein Highschool-Junge so reif ist.
?Junge?? Abby fragte sie: Nein, Bryan ist kein Mann. Ist er ein Mann? und es sorgt immer dafür, dass ich eine angenehme Erfahrung habe. Schließlich dreht sich beim Liebesspiel alles um Balance. Sie müssen bereit sein, das zu geben, was Sie bekommen.
Es war die erste Märzwoche, als die Zeit gekommen war, auf die Bryan sich nicht gefreut hatte. Waren ihre Eltern an der Reihe? war einer der Prozesse und Zeugen. Er hoffte, dass sie sich schuldig bekennen würden, um einen Prozess zu vermeiden, aber sie plädierten auf nicht schuldig. Bryan wusste, dass es an der Zeit war, Abby alles zu erzählen, weil er dachte, dass es für Abby besser wäre, alles vor und während des Prozesses herauszufinden. Am Samstag vor Prozessbeginn setzte sich Bryan mit Abby zusammen und sagte ihr:
Nun, Schatz, ich hatte gehofft, dass ich das nie tun müsste, aber ich schätze, ich sollte dir meine Vergangenheit zeigen, weil du sie im Gerichtssaal sehen wirst, damit ich dich trösten kann.
Glaubst du wirklich, ich bin bereit?
Nein, aber die Wahrheit ist, dass du auf jeden Fall lernen wirst. So können wir uns zumindest Zeit nehmen, damit Ihnen nicht alles auf einmal passiert.
Also brachte Bryan Abby ins Badezimmer und steckte den USB-Stick in seinen neuen Laptop. Abby hatte nur drei Minuten Video abgespielt, bevor sie eine Pause machen musste, um sich zu übergeben, aber sie war entschlossen, es zu beenden, also machten sie weiter. Als Abby zusah, war der größte Teil von Bryan überrascht, dass er überhaupt überlebt hatte, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass er normal war. Er schaffte es, ohne das restliche Material auf dem Flash-Laufwerk zu erbrechen. Als es vorbei war, drehte sich Abby um und umarmte Bryan heftig, Tränen liefen ihr über die Augen.
‚Abby, da ist noch mehr und du wirst diesen Teil nicht vor Gericht hören.‘ Hast du tief durchgeatmet? Ich leite seit Jahren einen Teil der Beute meiner Familie um. Als ich anfing, ging fast alles auf mein eigenes Konto, damit ich überleben konnte, als meine Eltern erwischt wurden. Ich habe das Geld zum Aufräumen um die ganze Welt bewegt und dann investiert. Das Geld, das ich ihnen in den letzten Jahren gestohlen habe, wurde an Gruppen für Opfer sexueller Übergriffe gespendet. Jetzt werde ich Ihnen nicht genau sagen, wie viel ich wert bin, aber ich werde sagen, dass es im Bereich von mehreren Millionen Dollar liegt.
Abby saß einfach nur da, fassungslos. Er hatte nie gedacht, dass Bryan reich war, und je mehr er darüber nachdachte, desto mehr war es ihm egal. Man musste kein Genie sein, um zu verstehen, warum Bryan die Tatsache verbarg, dass er reich war. Einer beschützte sie vor ihrer Familie und der zweite brachte Abby dazu, sich in Bryan zu verlieben, nicht in Bryans Geld. Sie schlang ihre Arme und Beine um Bryan und umarmte ihn fest.
Bryan, Geld ist mir egal, und im Gegensatz zu dem, was alle über mich denken, hatte ich nie Geld. Alles, was ich wollte, war, dass mich jemand liebt und wie einen Menschen behandelt, nicht wie ein Stück Fleisch oder schlimmer noch, eine Trophäe. Du bist der Einzige, der das tut. Sogar meine Familie hat mich nicht wie einen Menschen behandelt, bis Sie auf der Bildfläche aufgetaucht sind.
Den Rest des Wochenendes verbrachten sie in Abbys Schlafzimmer und Bett. Sie redeten zwischen Liebe machen und Nickerchen, und nichts war verboten. Wenn der Montag kommt; Abby und Bryan waren in einer tieferen Liebe als die meisten Paare. Sie schienen jetzt in der Lage zu sein, die Gedanken des anderen zu lesen, und viele ihrer Gespräche und Perspektiven auf das Leben änderten sich ein wenig. Abby bemerkte, dass sie zu vielen Themen eine gesprächigere Haltung eingenommen hatte, während Bryan eine liberalere Haltung einnahm. Diese Änderung hat sie viel näher an den mittleren Teil gebracht, wo sie sich leicht unterhalten und sich auf Themen einigen können, auf die sich die meisten Menschen nie einigen können.
Es war endlich Zeit für Bryan, vor Gericht zu gehen, und er war nicht überrascht, dass Abby direkt neben ihm war, was ihm so viel mehr Macht verlieh. Er würde sich seinen Dämonen nicht alleine stellen müssen, aber mit Abby an seiner Seite hatte er das Gefühl, er könnte die Welt zerstören. Als sie ihre Eltern das erste Mal sah, hatte sie all ihre Kraft darauf verwendet, nicht in Gelächter auszubrechen, weil sie schrecklich aussahen. Sie hatten beide blaue Augen und ihre Mutter hatte sogar einige ihrer Zähne verloren. Für Bryan war das nur ein kleiner Teil dessen, was er ihr sein ganzes Leben lang angetan hatte. Bryan wurde von Dan gewarnt, aber seine Eltern? Der Anwalt war eine echte Schlange und man musste extrem vorsichtig mit ihm sein, da er alles tun würde, um zu gewinnen. Das zeigte sich schon in den frühen Tagen des Prozesses, als seine Anwälte gegen alles Einspruch erhoben, was gegen ihre Mandanten ging. Egal was passierte, seine Anwälte waren entschlossen, keine schädlichen Beweise ans Licht zu bringen. Der Richter wies seine Einwände weitgehend zurück, aber im Laufe der Zeit wurden sie seltener. Jetzt wusste Bryan, dass er aussagen musste, damit seine Familie nie wieder das Licht der Welt erblickte. Am letzten Tag trat Bryan in den Zeugenstand. Dem Gesichtsausdruck seiner Eltern nach zu urteilen, waren sie davon völlig überrascht, und ihre Anwälte waren auf diese Entwicklung nicht vorbereitet. Seine Familie dachte, sie würden Bryan so hart schlagen, dass er ihnen niemals standhalten könnte. Er versuchte zu protestieren, aber diesmal lehnte der Richter ab, weil er auch überrascht war, aber noch wichtiger war, dass er alles hören wollte, was Bryan zu sagen hatte.
Bryan brauchte fast drei Stunden, um seine Geschichte zu verstehen, und die Geschichte war so klar, dass die meisten Leute im Raum, einschließlich des Richters, sich übergeben mussten. Wann ist seine Familie? der Anwalt versuchte zu hinterfragen, ob Bryan wirklich wusste, wovon er sprach; Bryan stand auf und zog sich aus. Er zeigte dem Gericht all die unzähligen Wunden, die ihm im Laufe der Jahre zugefügt wurden. Die tiefen Wunden auf seinem Rücken von den zahlreichen Auspeitschungen. An ihren Knöcheln, wo sie kopfüber hängt, sind Ligaturspuren. Und schließlich die Brandflecken an Penis und Hoden, an denen seine Eltern ihre Zigarren und Zigaretten ausdrückten.
Es überraschte sogar Bryan, da Abby die letzte Person auf dem Podium war. Er sagte es ihr absichtlich nicht, weil er nicht wollte, dass sie sich Sorgen machte. Abby erzählte später, wie sie sich in ihrem Schrank versteckte und zuhörte, wie ihre Eltern sie stundenlang schlugen und beschimpften. Er beschrieb, wie er aus dem Fenster schlüpfte und sich hinter einen Baum stellte, während er zusah, wie Bryans Familie ihn schlug. Er beschrieb auch, wie Bryan zu Beginn des Schuljahres aussah; Er teilte eines seiner ersten Fotos mit dem Gericht, um zu erklären, wie er sein Leben in seinen Augen verlor, und um seinen Fall weiter zu führen. Viele waren erschüttert von dem Ausdruck in Bryans Augen.
Schließlich war es Zeit für die Jury zu verhandeln. Der Anwalt von Bryans Eltern hatte sogar versucht, ein Bild zu malen, in dem Bryan tatsächlich seinen Eltern die Schuld gab. Die Jury kam innerhalb von zehn Minuten mit einem Schuldspruch in allen Anklagepunkten zurück und empfahl die Todesstrafe für beide Elternteile. Der Richter war mehr als glücklich, das Urteil zu akzeptieren. Abby und Bryan brachen in Tränen aus, als sie so glücklich darüber waren, dass Bryan seine Familie endlich loswerden würde. Um zu ihrem Glück beizutragen; Dem Verteidiger wurde drei Tage später die Anwaltszulassung entzogen, nachdem bekannt wurde, dass er versucht hatte, die Beweise zu manipulieren und an der Einschüchterung von Zeugen beteiligt war. Eine Woche später wurde er festgenommen, als sich herausstellte, dass es sich um einen seiner Klienten handelte, und die Polizei zwei angekettete Sexsklaven in seinem Keller fand.
Der Prozess dauerte zwei Wochen und am Ende waren sowohl Addy als auch Bryan geistig erschöpft. Abbys Eltern sagten ihnen, dass sie an einem exotischen Ort Urlaub machen müssten, damit sie sich entspannen und entspannen könnten. Bryan machte jetzt weiter, da er entschlossener war, keinen weiteren Tag in der Schule zu verpassen. Wollte er seine Familie fertig machen und reiben? schielen auf die Tatsache, dass sie es nicht zurückhalten können. Außerdem stimmte Abby ihm vollkommen zu.
Zurück in der Schule erkannten Abby und Bryan, dass sie jetzt Heldenstatus hatten, weil jeder den Prozess genau verfolgt hatte und jeder wusste, durch welche Hölle Bryan gegangen war und die Macht hatte, seine eigene Familie danach dem FBI zu melden. leidet sein Leben lang. Zum größten Teil dachten alle, dass Abbys und insbesondere Bryans Aussage den Fall gegen ihre Eltern im Namen ihrer Eltern besiegelt hätten. Der Anwalt fand allen Grund, andere Zeugen und Beweise zu diskreditieren. Jeder Sportler in der Schule kam zu ihm und entschuldigte sich dafür, ihn so schlecht behandelt zu haben. Bryan akzeptierte demütig die Entschuldigung aller dafür, dass er kein kleiner Rachemensch war.
Mit dem Fall hinter sich konnten Bryan und Abby nun mit ihrem Leben weitermachen. Sie freuten sich beide auf die Frühlingsferien, weil Bryan tief in den Smokey Mountains eine Hütte für sie gebucht hatte. Dies war ein Ort, an den Abby schon immer gehen wollte, und jetzt ging sie mit ihrem Freund hin. Spring Break in diesem Jahr war die erste Aprilwoche.
Wenn sie am Freitag nach Hause kommen, wenn die Frühlingsferien beginnen; Sie beluden den Lastwagen mit ihrem Gepäck. Sie brauchten nur fünfzehn Minuten, weil sie ihre Sachen am Vorabend gepackt hatten und sie sowieso nicht viel Gepäck hatten. Der Plan war, bis in die frühen Morgenstunden ins Bett zu gehen und ein Nickerchen zu machen und dann abzuhauen. Auf diese Weise könnten sie fast den gesamten Verkehr verpassen und die zehnstündige Fahrt nonstop zum Schlafen auf sich nehmen. Sie hatten beschlossen, Bryans Truck zu nehmen, falls sie auf unbefestigten Straßen fahren wollten. Außerdem hätten sie seinen Truck kaufen und mehr Sachen hineinpacken können, und der Truck lief besser als Abbys Auto. Sie hatten beide einen einzigen Seesack als Gepäck, und Bryan nahm seine Angelausrüstung mit, falls sie einen guten Platz zum Angeln fanden.
Sie brachen am Samstagmorgen kurz nach ein Uhr auf. Bevor er ging, kochte Bryan für sie beide Frühstück, damit sie nicht anhalten und essen mussten. Geplant war, dass sie zwei Stunden am Stück fahren und dann wechseln. So werden sie nicht müde und wenn sie beide fit in ihre Kabine kommen.
Noch bevor sie die Einfahrt verlassen hatte, nahm Abby Bryans Schwanz heraus und leckte ihn sanft. Er mochte es nicht wirklich, während der Fahrt abgelenkt zu werden, aber als Abby anfing, ihr Gerät zu bedienen, verlor sie die Fähigkeit, nein zu ihm zu sagen und sogar mit ihm zu argumentieren. Mit seiner Zunge bearbeitete er sie, bis er fast zum Orgasmus kam, und zog sich dann zurück, bis Bryan sich beruhigte, und fing dann wieder an. Er würde die Technik für jede Schleife ändern. Er konnte nur einmal seine Zunge haben und Bryan das nächste Mal tief erwürgen. Er benutzte auch seine Fingerspitzen, um seinen Sack sanft zu massieren, während er Bryan tief in seinen Mund zog und dann zurückzog, während er seinen Schwanz absaugte. Er spürte, wie Bryans Schwanz jedes Mal härter wurde, wenn er das tat, und er würde es nicht lange schaffen, bevor er aufhören musste, um ihn zu beruhigen. Sein Ziel war es, sie festzuhalten, bis sie ihren ersten Halt erreichte, und dann ihre Ladung fliegen zu lassen. Abby hoffte, dass dies Bryan helfen würde, während der Fahrt etwas Schlaf zu bekommen, da Bryan in der Nacht zuvor einen Anfall von Schlaflosigkeit hatte und Probleme hatte, in fahrenden Fahrzeugen zu schlafen.
Genau nach ihrem Plan lud Abby Bryan aus, als sie an ihrem ersten Halt ankamen. Die Menge an Sperma, die es produzierte, überraschte sogar ihn, und die großen Mengen, die Bryan produzierte, wurden für Sperma verwendet. Er füllte seinen Mund und eine große Menge tropfte über sein Kinn, aber es war ihr egal. Die Hölle würde das Sperma dort lassen, wo es ist, als Beweis dafür, wie gut er ist. Bryan stieg kaum auf den Beifahrersitz, bevor er ohnmächtig wurde. In der Zwischenzeit war Abby so frisch wie ein Gänseblümchen, als sie in den Lebensmittelladen ging, wo sie für einen Snack und ein Getränk anhielten. Sie genoss wirklich den Blick, den sie bekam, als ihr Kinn mit Bryans Sperma bedeckt war. Die Blicke, die er von einem alten Ehepaar dort drüben bekam, waren wirklich lustig und er konnte seine Gedanken fast hören ?Sie muss eine Schlampe sein? Den besten Blick bekam er jedoch von der Kassiererin. Der Kassierer war ein junger Mann, und Abby sah die Beule in seiner Hose, als er zur Kasse ging. Als sie bezahlte, fuhr sie mit dem Finger durch das Sperma an ihrem Kinn und führte es in ihren Mund ein und entfernte ihren Finger sehr langsam:
Lecker Gut bis zum letzten Tropfen. Er murmelte in einem erstickten Ton, als er dem armen Mann zuzwinkerte. Sie beobachtete, wie sich der Mann zusammenzog und sich ein feuchter Fleck auf dem Vorsprung des Mannes bildete. Ihre nächste Reaktion machte Abbys Morgen wirklich glücklich, als ihre Wangen rot wurden.
Als Abby zum Truck zurückkehrte, war sie froh zu sehen, dass Bryan ohnmächtig geworden war. Er schnallte sich an und setzte seine Fahrt fort. Sie hatte sich nicht einmal die Mühe gemacht, ihn zu wecken, bis er die Hütte erreichte. Da es direkt ankam, hatten sie eine wirklich gute Zeit und legten die Reise in nur neun Stunden zurück und kamen um zehn Uhr morgens an. Zuerst war Bryan verwirrt darüber, wo sie waren, bis Abby erklärte:
Du sahst so friedlich aus, dass ich es nicht ertragen konnte, dich aufzuwecken, und weil du letzte Nacht nicht schlafen konntest, dachte ich, wenn du gut schläfst, kannst du heute mit mir mithalten.
?Oh, Herausforderung angenommen Sie lachten beide, als sie aus dem Truck stiegen und ihre Taschen nahmen. Als sie die Kabine betraten, war Abby fassungslos, dass sie so schön war. Er hatte die Bilder vorher nicht gesehen, weil Bryan sie vor ihm versteckte und sagte:
?Ist das meine Art, Ihnen für all die Unterstützung zu danken, die Sie mir in den letzten Monaten gegeben haben?
Oh Bryan, du brauchst mir nicht zu danken.
Ja, weil mir in den letzten Monaten etwas passiert ist, was ich nicht für möglich gehalten hätte? Ich habe mich verliebt und ich habe mich in dich verliebt, Abby. Abby sah aus, als würde sie gleich weinen und schüttelte den Kopf. Ja, Abby, ich liebe dich. Das war tatsächlich das erste Mal, dass sie Ich liebe dich sagten. zueinander. Bryan nahm sie in seine Arme und drückte seine Nase an ihre, während er ihr in die Augen sah. Keiner war sich sicher, wie lange sie schon dagestanden und sich in die Augen geblickt hatten, und es kümmerte keinen. Schließlich brach Abby den Kontakt ab und drehte leicht den Kopf; Bryan verstand den Hinweis, hob seinen Kopf in die andere Richtung und seine Lippen trafen aufeinander. Sie haben all ihre Leidenschaft in diesen Kuss gesteckt. Als sie aufhörten sich zu küssen, sahen sie, wie sich die Augen des anderen weiteten.
Ich liebe dich, Bryan. «, sagte Abby und vergrub ihren Kopf an Bryans Brust.
Bryan hob Abby sanft hoch und trug sie ins Schlafzimmer. Dort sah Abby die nächste Überraschung, die Bryan für sie gemacht hatte, in Form eines riesigen Straußes von Abbys Lieblingsblumen, Lilien. Als Abby durch die Blumen spähte, fiel ihr ein Glitzern ins Auge. Jetzt fuhr er neugierig mit den Fingern durch die Blumen, um einen Ring zu finden.
Hey Bryan, was ist das? schaut sie an:
Klingt für mich wie ein Verlobungsring, Abby. Jetzt dauerte es nur eine Sekunde, bis Bryan begriff, was er sagte, und er sah sie mit großen Augen an, bevor er ihn daran hinderte, sich hinzuknien. Er reichte ihr den Ring und bevor sie reagieren konnte, streckte er ihr seine linke Hand entgegen, damit sie sie an seinem Finger tragen konnte.
Also, ich schätze, es ist einer, ja?
»Ahhh ahh. Ich liebe dich so sehr Bryan. Ich hätte nie gedacht, dass ich eine Liebe wie dich finden würde. Jungs begehren mich, seit ich in die Pubertät gekommen bin, aber du bist der Erste, der mich wie eine Person behandelt und nicht wie einen Preis oder eine Belohnung. Du bist mutig, selbstlos, lustig und sehr schlau. Ich weiß mit Sicherheit, dass ich es nicht besser machen kann als Sie und ich werde sehr glücklich sein, Ihre Frau zu sein.
Als sie den Ring an ihren Finger steckte, sprang sie in ihre Arme und schlang ihre Beine um ihn. Wenn frühere Küsse atemberaubend waren, waren die Küsse, die sie jetzt teilten, tödlich. Jedes Gramm Leidenschaft und Liebe, die sie füreinander haben; gegossen in ihre Küsse. Schließlich begann Bryans Körper aufzugeben, also legte er Abby sanft auf das Bett und kroch neben sie, und Abby nahm ihren üblichen Platz mit ihrem Kopf auf Bryans Schulter ein. Dort sind sie mit sich und miteinander zufrieden. Es wurden keine Worte gesprochen, weil keine Worte gesprochen wurden. Irgendwann jedoch begannen ihre Mägen zu protestieren, dass sie seit den frühen Morgenstunden nichts gegessen hatten und hungrig waren. Da sie in der Hütte nichts zum Grillen hatten, gingen sie zum Essen in die nächste Stadt. Sie haben es geschafft, ein kleines Tante-Emma-Lokal zu finden, alt und heruntergekommen, aber mit hervorragendem Essen. Tatsächlich war es fast so gut wie Bryans Essen. Als es Zeit für die Abrechnung war, klaute Abby die Rechnung, als ihre Eltern ihr eine Prepaid-Kreditkarte gaben und ihnen sagten, sie sollten sicherstellen, dass sie jeden Cent ausgeben. Abby stellte sicher, dass es großartig war, ein großes Trinkgeld für den Service zu geben, und die Besitzer sahen so aus, als könnten sie das Geld gebrauchen. Natürlich versuchten sie abzulehnen, aber das hatte Abby nicht. Ihr nächster Halt war der örtliche Laden für wöchentliche Lebensmittel. Sie brachten nichts mit, da sie nicht wussten, ob es einen Kühlschrank in der Kabine gab, und weil es einen gab, kauften sie wöchentlich Lebensmittel.
Nachdem sie zurückgegangen war und das Essen weggeräumt hatte, war Abbys Libido in vollem Gange. Bryan konnte an seinem Verhalten erkennen, dass er sehr geil war, also fing er an, ihn zu verärgern. Er begann, ihren Hals leicht zu küssen, und eine seiner Hände begann, die Konturen ihrer Brust nachzuzeichnen. Dies veranlasste Abby, wie beabsichtigt, leicht zu stöhnen, als sie sich gegen Bryans Körper lehnte. Er war noch nicht bereit, sich mit ihr anzulegen, also fuhr er fort, sie zu küssen und zu streicheln. Abby begann zu fühlen, wie Bryan in ihr schmolz, so bequem. Schließlich nahm Bryan sie in seine Arme und hielt sie fest. Abby liebte es, wenn sie es tat, sie fühlte sich sicher und geliebt. Natürlich wusste Abby, warum Bryan nicht mischen wollte. Als er jünger war, musste er mit so vielen Mädchen ficken, dass er Sex nicht wirklich mochte. Er suchte eher eine emotionale Verbindung als eine körperliche. Sicher, sie würde Abby ab und zu das Gehirn ausblasen, aber sie hat sich immer auf echtes Liebesspiel eingestellt, anstatt nur auf Sex. Sie schaffte es schließlich, sich etwas zu beruhigen und Bryan überredete sie, mit ihm spazieren zu gehen. Er sagte, es sei, um etwas von seiner überschüssigen Energie abzulassen; Allerdings hatte er andere Pläne.
Während die beiden durch den Wald und über die Hügel rasten, suchte Bryan nach dem richtigen Ort und der richtigen Zeit. Schließlich fand er es neben einem Wasserfall. Hier hat es zugeschlagen. Er rannte und nahm Abby in seine Arme und drehte sie herum. Er war ein wenig verwirrt, lächelte aber immer noch. Seine Augen weiteten sich, als er spürte, wie Bryans Hand an seiner Leistengegend rieb, wodurch die Feuchtigkeit in die Höhe schoss.
Also deswegen? Du wolltest nicht in der Hütte ficken? Bestätigt. ?Du hättest mir das sagen sollen?
?Warum? Das macht so viel mehr Spaß Schade, dass der Sommer nicht kommt, weil ich dich ins Wasser werfen würde Ich will nicht, dass du krank wirst, damit der größte Teil deines Körpers trocken bleibt.
Damit knöpften Bryans Finger schnell Abbys Hose auf.
Brian Was, wenn uns jemand sieht???
Wo ist deine Abenteuerlust, Abby? Du wirst keine Angst haben, oder?
Nun, nein. Er war jetzt nervös, weil er es noch nie draußen gemacht hatte. Er war immer im Bett gewesen, oder zumindest in einem Haus fern von neugierigen Blicken. Bryan schob seine Hose langsam bis zu seinen Knöcheln hoch und half ihm, sie zu werfen. Er sah sich um und fand schnell einen Stein, um Abby anzuziehen, damit sie damit fortfahren konnte, sich langsam auszuziehen. Ihr Hemd war als nächstes dran und sie saß schnell nur in ihrem BH und Höschen da. Nur mit seinen Zähnen entfernte Bryan langsam Abbys klatschnasses Höschen und setzte ihre Fotze zum ersten Mal natürlichem Sonnenlicht aus. Er musste zugeben, dass sich die Wärme der Sonne gut anfühlte. Bryan war ein Experte für BHs, also löste er ihren schneller als er konnte. Wieder benutzte er seine Zähne, um sich von ihr zu lösen. Abby, jetzt nackt, hatte sich noch nie zuvor so entblößt gefühlt. Seltsamerweise erregte ihn die Aussicht, gefunden zu werden und die Sonne auf seinen Körper zu prallen, ungemein. Bryan merkte, dass sie Angst hatte, gesehen zu werden.
Umarme die Angst, Abby. Lassen Sie es sich über Ihren ganzen Körper verteilen und ich verspreche Ihnen, die Belohnungen werden erstaunlich sein.
Abby begann zu tun, was Bryan vorgeschlagen hatte, und sah, wie ihre Erregung zunahm, während ihre Angst zunahm und ihre Fotze wie verrückt nässte. Sobald Bryan anfing, ihren Körper zu streicheln, hatte er einen guten Orgasmus. Während er sich erholte, blies Bryan leise in sein Ohr und flüsterte:
Und zu glauben, dass wir gerade erst anfangen? Abby war sich nicht sicher, was Bryan vorhatte, aber sie vertraute ihm vollkommen, und mit seiner Erfahrung und Intelligenz konnte sie nur erahnen, was er mit ihr machen wollte, aber sie musste ihm die Kleider ausziehen. Er ging zu einem Ort, an dem Bryan seinen Gürtel und Hosenknopf schnell öffnen konnte. Ohne seine Hose zuzubinden, schob er sie und seine Boxershorts seine Beine hinunter und trat sie. Er folgte dem Hemd genau und Bryan gesellte sich zu Abby auf den Felsen. Sie ballte ihre Hände und fing an, an Abbys Hals und Kinn zu nagen, was dazu führte, dass Abby anfing zu schreien und zu kichern, da sie sich nicht wehren konnte. Er bewegte sich langsam von seinem Körper zu seiner Brust und das Kichern verwandelte sich in ein lustvolles Stöhnen. Er bearbeitete seine Brust wie ein Künstler und innerhalb von Minuten schrie Abby aus vollem Halse, als ein weiterer Orgasmus sie wegfegte. Bryan hielt dann an, um Abby einige retten zu lassen, weil sie ein Wrack und bestenfalls halb bewusstlos war. Während er darauf wartete, dass Abby heilte, rieb Bryan sanft ihren Bauch und ihre Hüften. Er genoss es, ihre Kurven zu betrachten und sie beim Atmen zu beobachten, während sie sich von ihrem Orgasmus erholte. Er erholte sich langsam und nun war er an der Reihe zu spielen. Er drückte Bryan auf seinen Rücken, bevor er anfing, auch seinen Körper zu küssen und zu streicheln. Sie brauchte kein Vorspiel, weil es so hart war wie der Stein, auf dem sie zur Schau gestellt wurden, aber Abby fand, dass ihr Körper auch Aufmerksamkeit verdiente. Bryan arbeitete sich nach unten, bis er keine Worte mehr bilden konnte. Es war sein Zeichen, und sie ritt ihn, glitt in einer Bewegung an seinem Schwanz hinunter, bis ihr Haar verheddert war. Bryan gefiel die Idee, sich dort zu rasieren, nicht, weil es ihn zu viele Mädchen aus seiner Vergangenheit erinnerte. Abby bestand darauf, dass sie sich zumindest gegenseitig trimmen, damit sie keine Haare in den Mund bekommen. Dies war ein akzeptabler Kompromiss für Bryan und sie korrigierten sich gegenseitig ordentlich.
Nachdem Abby damit fertig war, Bryans Angelrute nach unten zu schieben, starrten sie sich in die Augen und erstarrten, als die Menge an Liebe, die sie einander vermittelten, nicht anders erreicht werden konnte. Schließlich begannen Bryan und Abby gleichzeitig zu handeln. Bryan achtete darauf, Abbys Beine vom Felsen fernzuhalten, während Abby dafür sorgte, dass sie nicht zu hart auf den Boden aufschlug, um Bryan nicht zu verletzen. Langsam begannen sie beide ohne Eile zu ihren gegenseitigen Orgasmen zu eskalieren. Abby benutzte ihre Kegel-Muskeln, während sie sie drehte, um ihren Hüften maximale Reibung zu verleihen. Bryan benutzte seine Finger, um mit Abbys Nippeln und Klitoris zu spielen. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis die Teenager zum Orgasmus kamen, aber als sie es taten, gab es eine Explosion. Abby zuckte zusammen, als sie begann, schneller zu atmen. Bryan nutzte diese Gelegenheit, um sie anzugreifen, damit sie zusammen gehen konnten. Sie begann heftig zu zittern, denn alles, was Bryan tun konnte, war, sie zu beschützen, aber das Problem dabei war, dass sie die Todesschreie von Abby nicht unterdrücken konnte, während ihre Hände beschäftigt waren, und Abbys Freudenschreie hallten im Wald wider. . Schließlich begann er zu ejakulieren und spürte, wie jeder Muskel in seinem Körper versuchte, sich gleichzeitig zusammenzuziehen. Die Kontraktion setzte Bryan in Bewegung und seine Muskeln zogen sich zusammen, drückten seinen Schwanz so tief wie er konnte in Abbys und hämmerten die wartende Fotze übereinander. Als Bryans Schwanz seine Ladung abgab, begann Abbys Katze, Bryan mit seinen Flüssigkeiten zu füllen, während er sich weiter zusammenzog. Die Frau zitterte fast eine Minute lang weiter, sank gegen die Brust ihres Verlobten und begann sich zu entspannen, und wenn es eine Katze gewesen wäre, hätte sie geschnurrt. Sie streckten sich zusammen und absorbierten das heiße Sonnenlicht, das sie traf. Abby benutzte Bryans Schulter als Kissen und Bryan benutzte einige ihrer Kleider für ihre. der Arm, den Abby in der Wiege hielt; Als Bryan diese Hand benutzte, um Abbys Seite sanft zu streicheln, benutzte er die Fingernägel einer Hand, um dasselbe mit Bryan zu tun.
Sie wollten schon fast schlafen, als sie Geräusche von der Straße hörten. Sie sammelten schnell ihre Kleider und versteckten sich zwischen den Felsen, um sich anzuziehen. Das Schwierigste für sie war, ruhig zu bleiben, weil sie beide anfangen wollten zu kichern. Als die Leute dort ankamen, wo Abby und Bryan waren, zogen sie sich an und organisierten sich und gingen an Leuten vorbei, die sie unwissentlich trennten. Die jungen Leute brachen in Gelächter aus, als sie außer Hörweite waren.
Es war später Nachmittag, als sie in ihre Kabinen zurückkehrten und sich das Abendessen zubereiteten. Bis zu diesem Zeitpunkt fühlte sich Abby in der Küche ziemlich wohl und half Bryan immer beim Kochen. Nach dem Abendessen stellten sie fest, dass für die nächsten Tage Regen erwartet wurde, aber es war in Ordnung für sie, weil sie in der Hütte bleiben und Sex haben konnten. Genau das taten sie. Sie machten ein Nickerchen zwischen Liebe machen, Essen oder sich ihre gemeinsame Zukunft vorstellen. Obwohl Bryan wohlhabend war, war Abby entschlossen, eine eigene Karriere zu machen, und Bryan war so stolz auf sie, dass sie es wollte. Bryan würde nicht aufs College gehen. Er verwendete einen Teil seines Geldes für Daytrading. So konnte er überall einen Job haben und zu Hause bei seinen Kindern bleiben. Es regnete vier Tage lang und während dieser Zeit verließen beide die Hütte für irgendetwas, verdammt noch mal, sie machten sich nicht einmal die Mühe, sich anzuziehen. Abby hatte noch niemandem von dem Ring erzählt, weil sie alle überraschen wollte, wenn sie zurückkamen.
Während sie sich unterhielten, hatten sie beschlossen, im Juni zu heiraten, und Abby konnte das WLAN in der Kabine nutzen, um einen Ort zum Heiraten zu finden. Sie heiraten im Stadtpark und können bei Regen das Gemeindehaus für die Trauung nutzen. Der Empfang war schon da. Weder Bryan noch Abby wollten eine teure Hochzeit, und Abby wollte nicht einmal ein Hochzeitskleid. Sie wollte das Kleid tragen, das sie bei ihrem ersten Date mit Bryan trug, weil es die beste Nacht ihres Lebens war.
Der Regen hörte endlich auf und sowohl Abby als auch Bryan wollten für eine Weile aus der Hütte raus, also gingen sie in die Stadt und kauften ein. Sie haben ein paar Kleinigkeiten, aber nicht viel gefunden, was sie interessiert. Der Regen verursachte einige Überschwemmungen, was dazu führte, dass Bryan auf dieser Reise nicht mehr angeln wollte. Sie gingen in ein Bergbaumuseum, wo Abby so begeistert von so etwas war. Dort erfuhren sie etwas über die Geschichte des Bergbaus in der Region und was die Zukunft bringen könnte. Sie besuchten auch mehrere historische Schlachtfelder und hatten insgesamt einen wirklich guten Tag, nur weil sie zusammen waren. Freitagmorgen würde ihre letzte Zigarette sein, bevor sie nach Hause zurückkehrten. Sie dachten, sie würden um acht oder neun nach Hause gehen, damit sie sich für das Wochenende ausruhen und für die Schule fertig sein könnten.
Bevor sie gingen, liebten sie sich ein letztes Mal in der Hütte und diesmal in der Küche, um deutlich zu machen, dass sie die Hütte putzen mussten. Sie taten dies, indem sie eine höllische Pfütze auf der Theke hinterließen.
Diesmal fuhr Bryan nach Hause und auf dem Heimweg unterhielten sie sich, hörten Musik und sangen zusammen. Abbys Familie bemerkte, dass ihr Finger klingelte, fast sobald sie das Haus betrat, und Sally fing an zu weinen. Abby war sehr glücklich, jemanden zu finden, den sie vollkommen liebte und der sie vollkommen liebte. Dan schüttelte Bryan die Hand und gratulierte ihm, ihn in der Familie willkommen zu heißen. Während Dan und Sally vom Zeitpunkt der Verlobung überrascht waren, waren sie von der Verlobung selbst nicht überrascht. Es war seit Monaten klar, dass Abby und Bryan sehr ineinander verliebt waren, und es gab keinen Zweifel, dass sie es ernst meinten, da sie beide für ihr Alter wirklich reif waren. Nachdem sie ihre schmutzige Wäsche in die Maschine getan hatten, setzten sie sich mit Dan und Sally zusammen, um ihnen Fotos von ihrer Reise zu zeigen.
Abby, hast du alle deine Prepaid-Kreditkarten aufgebraucht? fragte Sally.
?Natürlich nicht. Es regnete vier Tage lang, und während dieser Zeit verließen wir die Hütte nicht. Ich fühle mich schlecht für die Person, die diesen Schrank reinigen muss, richtig?
?ABBY Bitte keine Details.
Was ist los Mama? Du kannst mir nicht sagen, dass du nicht erwartet hast, dass wir Zeit in dieser Kabine verbringen, ohne zu knutschen. Und mit so einem Ring? Abby hob ihre Hand: Du hättest warten sollen, bis die alte Libido wieder in vollem Gange ist.
Dabei ertrank Bryan fast in dem Wasser, das er trank, und alle im Raum brachen in Gelächter aus. Sobald Bryan seine Nase geputzt hatte, drehte er sich um und griff Abby an. Sie kniff ihn und begann an ihm zu nagen, kitzelte ihn wie verrückt. Er lachte so sehr, dass er Bryan abwerfen musste, um ins Badezimmer zu rennen. Unterdessen lehnte sich Bryan mit einem selbstgefälligen Lächeln im Gesicht zurück.
Sie verbrachten das Wochenende meistens damit, sich auszuruhen, weil sie nicht viel zu tun hatten. Ihre Hausaufgaben waren erledigt, bevor sie am Freitag die Schule verließen, und ihre Wäsche war gewaschen, als sie Freitagabend zurückkamen. Am Samstagnachmittag hatte Bryan zum ersten Mal seit Jahren die Gelegenheit, wieder angeln zu gehen. Er hat einfach im örtlichen Fluss vor der Küste gefischt und ein paar kleine Fische gefangen, bevor er gegangen ist. Er genoss das Angeln wirklich und Abby war überrascht zu sehen, dass er es auch genoss.
Am Montagmorgen konnte Abby ihr Schließfach erreichen, ohne dass jemand den Ring sah. Alle Mädchen in der Klasse wollten ihn sehen und hören, wie Bryan ihr seinen Antrag gemacht hatte, also waren sie froh, dass sie so früh gekommen waren. Abby übersprang die persönlichen Details ihrer Wochen, da sie wusste, dass Bryan sehr sensibel war, wenn es darum ging, zu beschreiben, was sie hinter verschlossenen Türen taten. Abby persönlich war es egal, ob andere von ihrem Sexleben wussten, aber Bryan hatte so viel aus seiner Vergangenheit preisgegeben, dass er jetzt, wenn es um intime Details ging, äußerst privat war und Abby das respektierte. Das enttäuschte einige seiner Freunde, aber er hatte nicht vor, den Rest seines Lebens mit seinen Highschool-Freunden zu verbringen. Der überraschendste Teil des Tages war, als ihre Politikwissenschaftslehrer ihnen gratulierten. Seit Bryan es auswendig gelernt hatte, war sie viel mehr zu einer Lehrerin geworden und begann tatsächlich, einige Schüler dazu zu bringen, sie zu mögen, weil sie jetzt fair war und ihr Bestes gab, die Sichtweisen anderer Leute zu respektieren. Er stritt immer noch mit den Studenten, aber jetzt war es eher eine akademische Diskussion, bei der beide Seiten argumentierten und unterstützende Beweise vorlegten, um zu versuchen, die Meinung der anderen Seite zu ändern. Er war wirklich überrascht, wie sehr sich seine Ansichten seit der Mittelschule von seinen Schülern geändert hatten.
Der Rest des Schuljahres verging für Bryan und Abby wie im Flug. Er war an der Purdue University für Metallurgie angenommen worden, also begannen sie, nach einem winzigen Haus zu suchen, das sie kaufen konnten, damit sie nicht jedes verdammte Semester umziehen mussten. Es gab noch einen weiteren Grund, warum Abby ein Haus haben wollte. Sie plante, die Geburtenkontrolle abzusetzen, sobald sie heiratete, sie wollte Kinder, und indem sie sie verjüngten, konnten sie mit ihnen Schritt halten. Da Abby eine heterosexuelle Studentin war, bestand sie entweder den Test oder hatte genug Credits, um aus ihrem ersten Studienjahr herauszukommen. Er würde im zweiten Jahr aufs College gehen und das College bezahlen, damit er ohne Schulden abschließen könnte. Dan und Sally boten an, Bryan und Abby zu helfen, aber sie lehnten ab. Das bedeutete nicht nur, dass er ein Jahr früher seinen Abschluss machen würde, sondern auch, dass er nicht auf dem Campus leben musste. Sie hatten einige Zeit in den Ferien verbracht, darüber gesprochen, was für ein Haus sie kaufen wollten und wann sie zurückkamen; Sie hatten eine gute Vorstellung davon, was sie wollten. Sie wollten beide ein Haus im Ranch-Stil mit einem vollen Keller darunter. Sie wollten mindestens zwanzig Morgen, größtenteils bewaldet, und mindestens einen Teich. Bryan liebte es zu fischen und wilde Tiere zu fotografieren. Er dachte auch daran, dass er ab und zu im Wald nach frischem, unverändertem Fleisch jagen würde, von dem er wusste, dass es mager und hormonfrei war. Abby wollte den Teich, damit sie schwimmen, angeln und sich sonnen konnte.
Eine Woche nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub riefen sie einen Immobilienmakler in der Gegend an, um ihnen ihre Situation und ihre Wünsche zu erklären. Da es Frühling war, gab es ein paar Immobilien, die ihnen gefallen könnten, also bekamen Bryan und Abby die Auflistung vom Immobilienmakler. Von fast einem Dutzend Immobilien haben sie die Liste auf zwei eingegrenzt. Beide waren etwa eine halbe Stunde vom Campus und ländlichen Gebieten entfernt. Das Haus, das sie auswählten, hatte kein Haus darüber, aber es war fast achtzig Morgen Wald und hatte einen kleinen privaten See auf dem Gelände. Die Eigentümerin war eine ältere Frau, deren verstorbener Ehemann das Anwesen als Investitionsmöglichkeit kaufte und dann kein Geld mehr hatte, sich aber weigerte, das Anwesen zu verkaufen. Als Bryan und Abby ihr Angebot machten und die alte Frau ihre Geschichte hörte, nahm sie ihr Angebot sofort an, obwohl sie bessere Angebote bekam. Bryan zahlte bar und der Verkauf fand in der ersten Maiwoche statt. Sie verbrachten den Rest des Monats damit, ihre Hochzeit zu planen und ihr Zuhause zu gestalten.
Am Ende des Schuljahres war alles fertig. Bryan und Abby haben am Tag vor ihrem Abschluss geheiratet. Das Wetter draußen war Mitte der 70er Jahre sonnig und perfekt. Bryan war sehr nervös. Er wusste, wie man kämpft und bestraft wird, aber zu heiraten machte ihm Angst. Er war nervös, bis er Abby in ihrem Kleid sah, und Bryan war nicht länger nervös, da ihm die Kinnlade herunterfiel. Abby hatte ihre Haare komplett zurückgebunden und trug ein leichtes Make-up auf. Ihre Augen funkelten und ihr Haar glänzte wie Gold. Was Bryan wirklich überraschte, war sein Kleid, da er ein echtes Hochzeitskleid trug. Zuletzt gehört; Sie würde das Kleid heiraten, das sie bei ihrem ersten Date trug.
Während des Gottesdienstes blickte Bryan über den Priester hinaus und sah einen Lichtblitz in einem nahe gelegenen Baum. Bryan wusste, was dieses Leuchten war und was es bedeutete. Obwohl sie jetzt in Alarmbereitschaft war, zeigte sie es nicht, weil sie Abbys besonderen Tag nicht ruinieren wollte. Jetzt, da er wusste, wo er hinschauen musste, konnte er die Umrisse von jemandem zwischen den Bäumen erkennen, und jetzt wusste er, dass er beobachtet wurde. Jetzt, da Bryan und Abby verheiratet sind, bekommt er zumindest ihr Geld, wenn er getötet wird. Dafür war er zumindest dankbar. Für den Rest des Tages war Bryan in höchster Alarmbereitschaft und nur Dan bemerkte es. Während des Empfangs fragte Dan Bryan danach und Bryan zog Dan an einen abgelegenen Ort im Gebäude, bevor er seinem Schwiegervater erzählte, was er gesehen hatte. Nachdem Bryan Dan erzählt hatte, was er gesehen hatte; Dan übergab ihr die Waffe, die Dan damals trug. Es war eine Smith & Wesson, Kaliber 40, und Dan lächelte, als Bryan zeigte, dass er genau wusste, wie man damit umgeht. Bryan versteckte ihn in seinem Anzug und sie kehrten zur Party zurück, ohne dass jemand wusste, dass sie weg waren. Der Rest der Gruppe ging ohne Probleme los, aber jetzt war auch Dan in höchster Alarmbereitschaft und scannte ebenfalls ständig. Er wusste, wie man kämpft, weil er Spezialeinheiten gewesen war, bevor er Anwalt wurde.
Endlich war die Party vorbei und Abby und Bryan waren allein in ihrem Hotelzimmer. Aber jetzt waren sie Mann und Frau. Abbys Familie hatte ihnen für ihre erste Nacht ein wunderschönes Hotelzimmer gemietet und Abby liebte es. Aber Bryan war sehr nervös. Er wusste, dass Abby aufgehört hatte, Verhütungsmittel zu nehmen, und wusste nicht, ob sie bereit war, Vater zu werden. Aber ist wirklich jeder bereit, Vater zu werden? Während Abby sich im Badezimmer fertig machte, suchte Bryan nach versteckten Kameras und anderen Auswegen. Diesmal fand er versteckte Kameras. Was soll man jetzt dagegen tun? Während sie an dem Problem arbeitete, öffnete sich die Badezimmertür und Abby kam heraus. Sie trug ein durchscheinendes rotes Spielzeug, und als Bryan sie zum ersten Mal sah, begann ihr Blut zu kochen und ihr Kiefer war schlaff, da sie heißer als die Hölle war. Dadurch wurde das Kameraproblem behoben; zur Hölle mit ihnen. Bryan stellte sicher, dass er seine Anzugjacke in Reichweite legte, da seine neue Waffe darin war. Abby bot Bryan eine großartige Show, indem sie durch den Raum sprang. Ihre Augen waren weit aufgerissen und auf Abby fixiert, weil es die erotischste Show war, die Abby je aufgeführt hatte. Abby blieb schließlich direkt vor Bryan stehen, der sich nicht bewegt hatte, seit sie aus dem Badezimmer gekommen war.
Er zog langsam sein Hemd und seine Hose aus, die sofort herunterfielen. Abby strich mit den Fingerspitzen über die Narben, als sie ihr Shirt auszog. Dabei vergoss sie eine einzige Träne für Bryan, und es war ein langer Weg zurückgelegt, seit sie sich das erste Mal getroffen hatten. Um ehrlich zu sein, waren Abby ihre früheren Handlungen etwas peinlicher, aber sie wäre trotzdem nie wieder zusammengekommen, wenn sie sich nicht für Bryan entschieden hätte. Er verstand das, war aber trotzdem verlegen. Als er damit fertig war, Bryans Hemd auszuziehen, ergriff Bryan plötzlich Maßnahmen, was dazu führte, dass Bryan anfing zu lachen und ihn von den Füßen riss. Bryan wusste, dass er ins Visier genommen wurde, also drehte er sie um, damit er absolut sicher gehen wollte, dass Abby ihre gemeinsame Zeit weiterhin genießen konnte. Als Bryan aufhörte sich zu drehen, schlang Abby ihre starken Beine um seine Taille und sah ihm direkt in die Augen. Bryan war dankbar, dass er die Angst oder Wut, die er empfand, nicht sah. Als Bryan Abbys Duft einatmet; Seine Angst beruhigte sich ein wenig, sein Werkzeug war hart wie Stahl und zwang seinen Boxer, auszusteigen. Natürlich konnte Abby das spüren und beschloss, Bryan ein wenig zu quälen. Sie fing an, ihre Hüften gegen Bryans Schritt zu reiben, und Bryans Schwanz wurde immer härter, um Abby zu amüsieren. Dabei konnte er das Feuer in Bryans Augen sehen.
Bryan musste sich wirklich zurückhalten, als er Abby ins Bett brachte, weil ein Teil von ihm sie sinnlos ficken wollte, aber der Rest wollte es langsam angehen und alles in seiner Macht Stehende tun, um seiner Frau seine Liebe zu zeigen. Abby war sich nicht sicher, welcher Bryan kommen würde, aber sie war bereit für beide; dachte er zumindest. Nachdem Bryan ihn hingelegt hatte, fing er an, ihre Füße zu küssen und versuchte aufzustehen. Als sie den Rand ihres Teddybären erreichte, benutzte sie ihre Zähne und ihren Kiefer, um ihn sanft gegen Abbys Körper zu drücken. Er küsste den Stoff seines G-Strings, achtete aber darauf, ihn nicht zu bewegen. Es ging höher und höher, bis es seine Brust erreichte. Hier richtete sich Abby auf und Bryan schob ihren Teddybär über ihren Kopf. Jetzt, da sie uneingeschränkten Zugang zu Abbys Brust hatte, nutzte sie ihn voll aus. Er bearbeitete langsam jede ihrer perfekten Brüste, während sie sanft an ihm nagte und ihn sanft küsste. Abby murmelte jetzt vor Glück, als ihr neuer Ehemann ihr seine Liebe zeigte. Als sie anfing, an ihren Brustwarzen zu saugen, überkam Abby plötzlich ein Orgasmus. Sein Rücken war so gewölbt, dass die einzigen Teile von ihm, die noch auf dem Bett lagen, sein Kopf und seine Zehen waren. Nicht nur das, er stieß einen wilden Schrei aus, der im Zimmer widerhallte und im ganzen Hotel zu hören war. Er erstarrte fast dreißig Sekunden lang, bevor sein Körper zu zittern begann. Während dieser ganzen Zeit saugte Bryan weiter an der Brustwarze und spielte mit der anderen. Schließlich, nach fast einer Minute, hörte sein Zittern endlich auf und er brach zu Boden. Abby war schweißgebadet, als sie Bryan von ihrer Brust hob, weil sie es nicht mehr ertragen konnte und Bryan auf ihrem Rücken lag. Es dauerte nicht lange, bis sie ihren Kopf an seine Schulter legte und leicht zu schnarchen begann. Als er das tat, musste Bryan in sich hineinkichern, schlief aber nicht, weil er wusste, dass sie beobachtet wurden. Er lag die ganze Nacht da und schlief nur eine Minute, bevor er wieder aufwachte. Er würde den Raum sorgfältig inspizieren und wieder einschlafen.
Am nächsten Morgen stand Bryan wie gewöhnlich früh auf und zog sich leise an, damit er Abby nicht wecken würde. Er klappte seinen Laptop auf, um zu sehen, wer sich den Videostream aus seinem Zimmer ansah, und machte sich an die Arbeit. Mit seinen Fähigkeiten dauerte es nicht lange, bis er die Sendung fand und sie sich noch einmal ansah. Er wurde von der CIA aufgenommen, aber überraschte ihn das nicht für die meisten seiner Eltern? Ehemalige Kunden waren in den oberen Regierungsebenen und würden alles tun, um ihre Spuren zu verwischen. Indem er sich die Aufnahmen aus seinem Zimmer ansah, lokalisierte er die verbleibenden Kameras und war nicht überrascht, dass er einige übersehen hatte. Er konnte sogar das Filmmaterial überprüfen, um zu sehen, wer die Kameras platziert hatte, und war nicht überrascht, die Crew als Hotelangestellte verkleidet zu sehen, aber Bryan war bereit zu wetten, dass sie nicht wussten, warum die Regierung sich um Bryan kümmerte. .
Bryan hatte sich gerade abgemeldet, als Abby aufzuwachen begann.
Guten Morgen, Miss Thompson? quietschte Bryan.
Mmm Morgen, Mr. Thompson? , schnurrte Abby, als sie sich streckte. Er richtete sich auf und fiel fast aufs Bett und erntete ein Lachen von Bryan. Nachdem sie sich vergewissert hatte, dass sie sich hinsetzen konnte, fühlte sie ihren Körper:
?Ich brauche eine Dusche. Du willst das nicht mit mir teilen, oder?
?Oh, fick dich? und Bryan zog sich aus, um mit Abby unter die Dusche zu gehen. Sie hatten heute Morgen nicht viel Zeit, weil sie mittags ihren Abschluss hatten und es bereits acht Uhr morgens war, also mussten sie sich ein bisschen beeilen, um zu essen und zur Schule zu kommen. Abby sah ein wenig verärgert aus, als Abby und Bryan in die Dusche stiegen.
Was ist los, Abby?
Ich bin letzte Nacht ohnmächtig geworden, ohne mich um dich gekümmert zu haben? Bryan kicherte leicht.
?Warum sich Sorgen machen, wenn der Rest unseres Lebens in unseren Händen liegt?? Er wollte ihr immer noch nichts von den Kameras erzählen.
Weil ich das Gefühl habe, Bryan, dass etwas Schlimmes passieren wird. Da erstarrte Bryan und wurde etwas bleich. Wusste er von denen, die mich angerufen haben? Abby klammerte sich an Bryan und fing an zu weinen:
Ich habe mein ganzes Leben damit verbracht, nach dir zu suchen, und ich möchte dich nicht verlieren, Bryan, weil du alles für mich bist. Bryan wollte nicht, dass sie wusste, dass er hinter ihr her war, hielt sie fest und hoffte, sie könnten ihn in Ruhe lassen, wenn er es nicht tat. Er hielt sie fest, bis sie weinte, und nachdem sie geweint hatte, drehte sie das Wasser ab und stieg mit ihm aus der Dusche. Dann wurde Bryan klar, wie lange sie schon unter der Dusche waren und wenn sie sich nicht beeilten, würden sie zu spät kommen. Sie beeilten sich, sich anzuziehen, und kamen mit Beilagen, als sie den Zimmerservice verließen. Bryan erkannte, dass der Mann, der das Auto schob, einer derjenigen war, die die Kameras installierten, und er beeilte sich, damit Abby keine Zeit hatte, Essen zu holen, weil er sicher war, dass das Essen giftig oder zumindest medizinisch war.
Die beiden rannten los und erreichten die Schule nur wenige Minuten, bevor sie sich fertig machen mussten. Dan und Sally warteten auf sie, und Dan umarmte Bryan.
?Hast du es ihm gesagt?? Er flüsterte in Bryans Ohr.
Nein, aber ich habe Kameras in unserem Zimmer gefunden und ihm auch nichts davon erzählt.
?Gut. Das Haus wird auch überwacht.
Ich habe gerechnet. Ich folgte den Kameras zur CIA. Dan war überhaupt nicht schockiert und löste ihre Umarmung. Sally kam später und umarmte auch Bryan, sagte aber nichts. Da Abby Abschiedsrednerin ist, musste sie eine Rede vorbereiten, also gingen sie und Bryan, um ihre Schürzen zu holen, um sie abzuschließen.
Während ihres Vortrags sprach Abby darüber, wie die größten Menschen große Tests durchlaufen, bevor sie groß werden. Er sagte, dass diese Prüfungen alles verbrannten, was in der Persönlichkeit der Person nicht notwendig war, und was übrig blieb, war viel größer als zuvor. Sie sprach auch davon, niemanden zu verurteilen, denn wenn sie weiterhin Menschen verurteilen würde, würde sie nicht mit Bryan zusammenkommen können. Während der Zeremonie scannte Bryan sorgfältig die Menge und suchte nach Personen, die ihn möglicherweise angerufen hatten. Zum Glück sah er niemanden und konnte sich ein bisschen entspannen und so richtig einnicken, bis es an der Zeit war, sein Diplom zu bekommen.
Nachdem alles vorbei war, gingen Bryan und Abby zu den Tagen der offenen Tür, damit Abby sich von allen verabschieden konnte, die diese Woche auf ihr Land gingen. Bryan und Abby planten, den größten Teil ihres neuen Hauses selbst zu bauen und wollten loslegen. Während des Baus lebten sie in einem Zelt und wuschen ihre Wäsche im nächsten Waschsalon. Sie hatten eine solarbeheizte tragbare Dusche zum Duschen, damit sie wenigstens die schlimmste Sauerei abwaschen konnten. Es war fast sechs Uhr, als sie nach Hause kamen und endlich ihre Kleider ausziehen konnten. Sie hatten ein paar Stunden vor dem Schlafengehen, seit sie in all diesen offenen Häusern gegessen hatten, und sie verbrachten diese Zeit damit, die süßeste Liebe zu machen, die möglich war. Keiner von ihnen konnte zählen, wie oft sie ejakulierten, aber um neun waren sie zufrieden und müde, also rollten sie sich zusammen und schliefen ein.
Bryan war sich nicht sicher, wie spät es war, aber irgendetwas weckte ihn. Zuerst war er sich nicht sicher, was es war, aber es dauerte nicht lange, bis er den Ton eingestellt hatte. Jemand schloss die Haustür auf. Er hörte, wie sich die Tür öffnete und schnelle Schritte hereinkamen. Er legte seine Hand auf Abbys Mund und weckte sie auf. Sobald sie wach genug war, sagte er ihr, dass jemand im Haus sei und sie 911 anrufen müsse. Beim Wählen nahm sie Dans alte Waffe und Abby hatte Angst, weil sie nicht einmal wusste, dass dort eine Waffe war. Zuhause. Bryan sagte Abby, sie solle unter das Bett gehen und dort bleiben; Diesmal tat er genau das, was er sagte. Er musste zusehen, wie Bryan mit der Waffe in der Hand aus der Schlafzimmertür schlich.
Innerhalb von dreißig Sekunden gab es einen Konflikt im Haus und alles, was Abby tun konnte, war zu schweigen. Sein Handy funktionierte nicht und er wusste nicht warum, aber er wusste, dass sie in ernsthaften Schwierigkeiten steckten. Am Ende wurden drei Schüsse in gleichen Abständen abgefeuert. Das nächste Geräusch ließ sein Herz stehen bleiben, denn es war Bryan, der vor Schmerzen stöhnte. Er sprang unter dem Bett hervor und stürmte aus seinem Zimmer. Auf dem Boden lag Bryan mit zwei Schusswunden in der Brust. Als Abby ins Esszimmer schaute, sah sie drei Körper auf dem Boden liegen. Sie rannte zu ihm und hob den Kopf, damit sie ihn ansehen konnte:
Bryan BRIAN GOTT BRYAN STERBE NICHT FÜR MICH BITTE VERLASS MICH NICHT?
In dem schwachen Licht konnte er sehen, wie Bryan kaum die Augen öffnete.
Bruder? Ich liebe dich mehr als das Leben und du hast mir gezeigt, dass das Leben wirklich lebenswert ist, sagte sie. Am Bügel meiner Sporttasche ist ein kleines Stück in Plastikfolie eingewickeltes Papier hineingesteckt. Ich habe meine Versicherungspolice drauf. Wer auch immer mich getötet hat, wird da sein. Dann hob er die Hand und nahm Abbys tränenverschmierten Scheck entgegen. Er bückte sich und sie küssten den letzten Kuss, bevor Bryan in seinen Armen starb.
letztes Wort:
Abby fand das Papier am Tag, nachdem sie Bryan beerdigt hatten, und damit gingen sie und ihr Vater und suchten die Versicherungspolice. Als sie die Liste durchlasen, waren sie überrascht, wie viele mächtige Leute auf der Liste standen und wie viel sie für Sexsklaven ausgaben. Hat Dan Abby alles beigebracht, woran er sich von seinen Spezialeinheiten erinnern kann? Innerhalb von Tagen und einem Jahr nach Bryans Tod beging Abby ihren ersten Mord. Sein Ziel war einer der CIA-Magnaten und die Person, die höchstwahrscheinlich für Bryans Tod verantwortlich war. Abby war entsetzt, in ihrem Keller zehn Sexsklaven unterschiedlichen Alters vorzufinden, von denen, die noch nicht einmal mit der Pubertät begonnen hatten, bis zu fast vierzig. Nach diesem ersten Mord überflog Abby schnell die Liste und als sie fünf Jahre später fertig war; Er hatte fast dreihundert Menschen getötet und fast achthundert Sklaven befreit. Was ihn am meisten überraschte, war, wie viele der Kriminellen Frauen und wie viele der Sklaven Männer waren. Er hatte die Welt bereist und auf allen Kontinenten außer der Antarktis Menschen getötet. Während all dessen wusste seine Familie, was er tat, und sie unterstützten ihn zu 100 %, da das FBI monatelang dieselben Informationen hatte und für viele auf der Liste nur Perverse auf niedrigem Niveau erwischt hatte, er hatte viel Reichtum und Macht.
Am Ende tötete Abby die letzte Person auf der Liste. Sein Job war beendet. Sie hatte endlich ihren vor Jahren ermordeten Mann gerächt und erkannt, dass sie nichts mehr hatte, wofür sie leben konnte. Also machte er sein Testament und schickte es zusammen mit einem Brief und einem Video an seine Familie, in dem stand, dass er ohne Bryan nicht mehr weitermachen könne und dass er tot sein würde, wenn sie den Brief erhielten. selbst. Sie sagte, sie wolle eingeäschert und neben ihrem Mann begraben werden. Er sagte ihnen auch, dass er es nicht bereue, Bryan getroffen oder sich in ihn verliebt zu haben, weil dies die glücklichste Zeit seines Lebens war, und er bereue auch nicht den Tod, für den er in den letzten fünf Jahren für all diese Menschen gekämpft hatte . Das Töten hat es verdient. Er sagte weiter, dass er wirklich vor sechs Jahren gestorben sei und jetzt den Rest erledigt habe. Ein weiterer Grund, warum er sich umbringen wollte, war, dass er wusste, dass die Behörden auf ihn zukamen, ohne es zu merken, und dass Abby bereits im Gefängnis getötet würde, wenn sie lebend erwischt wurde. Auf diese Weise konnte er zu seinen eigenen Bedingungen sterben.
Am nächsten Tag war der sechste Todestag von Bryan. Abby trug das Kleid, das sie bei ihrem ersten Date trug, und ging zum Friedhof, auf dem Bryan begraben wurde. Er parkte seinen Truck, der zuvor Bryan gehört hatte, und ging zu seiner Beerdigung. Es war ihr erster Besuch seit ihrer Beerdigung, und sie fühlte sich deswegen ein wenig schuldig. Dort stand er fast eine Stunde regungslos vor seinem Stein. Endlich war er bereit und zog die Pistole, mit der Bryan ihn verteidigte.
Dan und Sally gingen über denselben Friedhof, um Blumen auf Bryans Grab zu legen. Sie hatten seit Jahren nichts mehr von Abby gehört, aber obwohl sie niemandem von ihr erzählten, wussten sie, was sie vorhatte, weil sie die Anzahl der Leichen verfolgten. Sie sagten, er sei nach Bryans Beerdigung weggelaufen. Wenigstens war heute ein heller und sonniger Tag und die Vögel sangen. Sie überquerten den letzten Hügel und sahen einen großen Mann in einem langen schwarzen Kleid mit kurzen schwarzen Haaren vor Bryans Grab stehen. Plötzlich wurde ein einzelner Schuss abgefeuert und die Person stürzte zu Boden. Dan und Sally rannten los und entdeckten, dass die Person keine andere als Abby war und dass sie sich selbst erschossen hatte.
Am Tag nach Abbys Tod erhielten Dan und Sally ihr Testament per Post. Sie entdeckten, dass er fast eine Milliarde Dollar hatte, und wiesen sie an, alles für wohltätige Zwecke zu spenden. Die Hälfte würde an Gruppen gehen, die sich mit Opfern sexuellen Missbrauchs befassen, und die andere Hälfte an Wildtiergruppen. Abby erklärte in ihrem Brief und Video, dass sie sich so sehr verändert hatte, dass sie nicht mehr mit dem Mädchen zusammen war, das sie kannten, und es vorzog, dass ihre Familie sich an sie erinnert, wie sie es taten, als sie Bryan hatten, weil das die beste Zeit war. sein Leben.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 15, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert